VG-Wort Pixel

Ketten, Ringe & Co. Auffällig statt filigran: Das sind die Schmuck-Trends 2022

Person trägt auffällige Ringe in Gold und Silber und ein Armband in Gold - passend zu den Schmuck-Trends 2022
Die Schmuck-Trends 2022 setzen auf Hingucker-Schmuckstücke, etwa klobige Ringe
© PR/Maria Black
Dezent oder auffällig, Gold- oder Silbertöne und die Frage: Ist weniger mehr oder ist mehr mehr? Wir klären die Fragen in Bezug auf die Schmuck-Trends 2022. 

In den vergangenen Jahren galt bei Schmuck eher das Motto "mehr ist mehr": Ketten wurden übereinander getragen, möglichst viele Ohrringe und -stecker ins Ohr gehängt, Ringe miteinander kombiniert. Dabei war der Schmuck aber eher filigran und unauffälliger und wurde erst durch die Kombinationen zum Hingucker. 2022 gehen die Schmuck-Trends dagegen in eine andere Richtung: Jetzt darf es ruhig weniger sein, dafür sind die Schmuckstücke aber deutlich auffälliger und weniger filigran und reichen damit als optisches Highlight auch allein aus. Welche Teile genau im Trend liegen und wie Sie Ihren Schmuck pflegen.

1. Schmuck-Trend 2022: Auffällige (Siegel- oder Candy-)Ringe

Das erste Highlight der Schmuck-Trends 2022 sind Ringe. Während sie in den vergangenen Jahren ganz dezent an verschiedenen Fingern getragen wurden, reichen jetzt ein oder zwei auffällige Schmuckstücke aus, um Blicke auf sich zu ziehen. Besonders Siegelringe (ob für Männer oder Frauen) oder dickere, klobigere Modelle stehen in diesem Jahr im Fokus. Dabei sollte die Qualität stimmen und sie sollten nicht so schnell – oder bestenfalls gar nicht – anlaufen. Passend zum Trend: Candy Ringe, die wahlweise aus Kunststoff oder Glas gefertigt sind. Oftmals sind die auffälligen Ringe zusätzlich mit bunten Highlights wie Perlen, Steinen und Motiven verziert. Bunt und verführerisch wie Süßigkeiten also. Kombiniert mit hochwertigen Ringen aus Silber oder Gold ergeben sie einen starken Hingucker-Effekt mit dem Sie je nach Geschmack spielen können. Auch Gliederringe sind 2022 angesagt.

Affiliate Link
BOSS Fingerring »Signature«
Jetzt shoppen
89,00 €

2. Schmuck-Trend 2022: Chunky Chains

Ebenso wie Ringe dürfen auch Ketten in diesem Jahr klobiger und auffälliger daherkommen. Besonders Chunky Chains, also Ketten mit groben Gliedern, die stark ins Auge fallen, liegen in den Schmuck-Trends vorn. Hier ist aber Geschmackssache, wie auffällig und wie groß es sein soll. Die Kette sollte zum restlichen Look passen. Wer es insgesamt etwas dezenter mag, sollte auch eine Kette wählen, die sich nicht zu stark absetzt oder die gegebenenfalls durch andere Accessoires wie eine auffällige Tasche in ihrer Wirkung etwas abgeschwächt wird. In welcher Farbe sie daherkommt, ist Ihnen überlassen: Gelbgold ist nach wie vor angesagt, aber auch Modelle in Silber oder Schwarz sieht man in diesem Jahr häufiger. Übrigens auch am Handgelenk als Armkette.

Affiliate Link
Leonardo Kette 021796
Jetzt shoppen
49,95 €

3. Schmuck-Trend 2022: Ohrringe mit (Barock-)Perlen

Mehr Fokus liegt 2022 auch auf den Ohren: Statt dezenter Stecker liegen Ohrringe mit Perlen im Trend. Besonders Modelle mit Barockperlen sind angesagt. Auch hier darf es ausgefallener sein: Asymmetrische Ohrringe oder -hänger, solche mit bunten Perlen oder Steinen oder auch nur ein auffälliges Schmuckstück an nur einem Ohr genügen, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. 

Affiliate Link
Gemshine Ohrringe Silber vergoldet
Jetzt shoppen
69,00 €

Weitere Schmuck-Trends 2022

  • In diesem Jahr geht es also auffälliger zu, was Größe und Form des Schmucks angeht. Aber auch etwas mehr Farbe darf es sein: Bunte Steinchen, Perlen, Motive oder Verzierungen sorgen für gute Stimmung an Handgelenk, Ohr, Hals oder den Fingern. Auch Sternzeichen-Motive sind nach wie vor angesagt und sorgen für etwas mehr Individualität.
  • Zudem können Sie auf schwungvolle Linienführung, auffällig bearbeitetes Edelmetall wie gehämmertes Gold oder abstrakte Formen setzen, um Blicke auf die Schmuckstücke zu lenken.
Affiliate Link
GMK Armband 88514033
Jetzt shoppen
29,90 €

Tipp: Mit einem Christ-Gutschein können Sie beim Schmuck-Kauf noch einiges einsparen.

So hält Ihr Schmuck länger

  • Echtschmuck hält natürlich deutlich länger als Modeschmuck, der schneller anläuft oder an Glanz verliert. Eine Investition in ein gutes, hochwertiges Schmuckstück zahlt sich in der Qualität also aus. Zudem ist es nachhaltiger, ein besonderes Schmuckstück zu kaufen, das man sein Leben lang tragen kann, anstatt sich neuen Modeschmuck zuzulegen.
  • Schmuckstücke sollten zudem in einer Schmuckschatulle aufbewahrt werden.
  • Schmuck sollten Sie immer vor dem Baden, Duschen und Eincremen abnehmen. Haarspray oder Parfüm besser von Ihren Accessoires fernhalten.
  • An heißen Tagen ist es besser, auf Ketten, Ringe und Co. zu verzichten: Schweiß, Sonnencreme oder Wasser in Verbindung mit Ihren Schmuckstücken können für unschöne Verfärbungen sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

maf

Mehr zum Thema



Newsticker