VG-Wort Pixel

"Es kotzt mich an" Wütende Mutter fordert: Kinderlose Paare sollten bei Disney World verboten werden

Besucher bei Disney World
Disney World lockt jedes Jahr mehr als 20 Millionen Besucher an 
© Klaus Nowottnick/ / Picture Alliance
Eine Mutter hat ihrer Wut auf Facebook freien Lauf gelassen. Ihrer Meinung nach sollten kinderlose Paare nicht zu Disney World dürfen. Auf Zustimmung im Netz sucht sie jedoch vergebens.

Ein Facebook-Eintrag mischt derzeit die Internetgemeinde auf. Verfasst wurde er schon vor längerer Zeit offenbar von einer Mutter aus den USA, die nach einem Besuch bei Disney World im US-Bundesstaat Florida mit ihrem dreijährigen Sohn - harmlos ausgedrückt - ziemlich sauer war. Auslöser war demnach wohl eine kinderlose Frau, die vor ihren Augen eine Micky-Bretzel gekauft hatte.

"Es kotzt mich so dermaßen an, wenn ich kinderlose Paare in Disney World sehe", beginnt der Eintrag, der vor Kraftausdrücken nur so strotzt. "Disney World ist ein Familienvergnügungspark!!!!" Um ihrer Wut Nachdruck zu verleihen, spart die Dame weder an Ausrufezeichen, Großbuchstaben noch an wütenden Smileys, die sie in Reihe hinter einzelne Sätze packt. Diese "unreifen Millennials" würden ihre ganze Kohle für "nutzlosen Mist" wegwerfen. Sie hätten ja "keine Ahnung, welch Freude und Glück es für Mütter ist, ihren Babys Leckereien und Spielzeug zu kaufen". 

Auch würden sie niemals die Erschöpfung verspüren, "die man erlebt, wenn man einem Dreijährigen hinterherjagt" und dabei angestarrt würde, "als wäre man eine schlechte Mutter". Dann beschreibt sie eine Szene, die offenbar der Auslöser für das Wut-Posting war. 

"Danke, Du Schlampe"

"Diese F**** in sehr nuttigen Shorts kaufte eine Micky-Brezel und Aiden wollte eine, aber die Schlange war sehr lang, also sagte ich später und es brach ihm sein kleines, armes Herz und er weinte." Am liebsten hätte sie dem "Flittchen" die "verfickte Bretzel" abgenommen, nach dem Motto: "Danke, du Schlampe, dass du meinen Sohn zum Weinen gebracht hast."

Disney World sei für Kinder und Leute ohne Kinder müssten verboten werden. Mütter hingegen sollten nicht in Schlangen anstehen müssen, sondern alle überspringen dürfen. "Du hast keine verdammte Ahnung, wie es ist, drei Stunden lang mit einem unruhigen, erschöpften Kleinkind in der Schlange stehen zu müssen."

Im Internet sorgt das Posting für kollektive Empörung. "Ich bin es, die Millennium-Schlampe, die nur zu Disney World geht, um Kinder zum Weinen zu bringen", schreibt eine Frau, die einen Screenshot des Facebook-Eintrags auf Twitter gepostet hat. Der Beitrag erhielt inzwischen 66.000 Likes und wurde mehr als 15.000 Mal retweeted. "Klingt, als sei sie verärgert, weil sie keinen Spaß hatte und mit den Bedürfnissen von Kleinkindern überfordert", kommentiert einer. "Lady, ich glaube nicht, dass sie kinderlose Frauen hassen, sondern ihre Kinder", meint ein anderer. 

Auch andere äußern ihr Unverständnis:

  • "Sie will kinderlose Paare verbannen, aber Mütter mit Kindern sollten nicht anstehen? Ich denke nicht, dass sie das durchdacht hat"
  • "Diese Mutter braucht ganz offensichtlich Medikamente (…)"
  • "Wen wird sie hassen, wenn in der Schlange nur Mütter mit Kindern stehen?"

Disney selbst hat sich zu der Diskussion bislang noch nicht geäußert. Der Freizeitpark gilt als der weltweit größte und lockt jedes Jahr mehr als 20 Millionen Besucher an - große wie kleine.

jek

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker