VG-Wort Pixel

Auf die rechte Tour Undercover-Reise mit Rassisten

Marco Maurer, NEON: "Tagebucheintrag von der PI-News, Politically-Incorrect-Leserreise." Das einflussreichste rechte Blog Deutschlands bot eine Reise nach Israel für seine Leser an. Ich schleuste mich undercover ein. Wer sind die neuen Rechten wirklich? "Das ist wirklich das Unglaublichste, was ich bisher erlebt habe. Mindestens ein, zwei würde ich auch gewaltbereit einschätzen." Dafür musste ich mich verändern. "Zugeknöpftes Hemd, Brille, die richtigen Symbole." Warum? Trump, Brexit, AfD, Pegida… Und im September wird in Deutschland gewählt. "Wenn man aber mit den PI-News unterwegs ist, dann ist alles bis auf Bier trinken, was ab der Norm ist, seltsam und verpönt.“ Wer sind die Menschen, die PI-News folgen? Sind sie nur besorgt oder doch rassistisch? "Und das System werde bald erbeben." Wollen wir ihnen näher kommen, verweigern sie uns Antworten. "Über Journalisten wird ganz offen von 'Medienhuren‘ gesprochen und von Zuwanderern als ‚Invasoren‘." Es sei denn, man ist einer von ihnen. Besuch von Yad Vashem, bekannteste Holocaust-Gedenkstätte: "Vielleicht nicht den Holocaust im Ganzen, aber sie haben die Zahl der Opfer in Frage gestellt." "Fünfter Tag mit den PI-News. Ich bin wirklich hart im Nehmen. Und ich bin in einem anderen Hotelzimmer, als ich sein sollte." Undercover bei einem rechten Blog. In der aktuellen NEON.
Mehr
Politisch inkorrekt? NEON-Reporter Marco Maurer verreiste mit Lesern von "PI-News", Deutschlands einflussreichster rechter Website - ausgerechnet nach Israel.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker