HOME

Tinder gone right: So haben sich echte Paare bei Tinder & Co. kennen gelernt

Dass Dating-Apps nicht nur für belanglosen Sex gedacht sind, beweisen diese echten Liebesgeschichten.

Wahre Liebe über's Smartphone? Kann funktionieren!

Wahre Liebe über's Smartphone? Kann funktionieren!

Tinder, Lovoo und Konsorten haben häufig nicht den besten Ruf. Da gehe es doch sowieso nur um Sex und wie oberflächlich das alles sei und überhaupt. Ich kann bei solchen Vorwürfen nur die Achseln zucken und meinen Freund verschwörerisch anschauen. Ob der getindert ist? Yep. 

Es gibt sie nämlich, die Tinder-Erfolgsstorys. Die, bei denen man am Ende nicht nur ein Match, sondern auch ganz dolle Herzklopfen hat. Hier sind vier Beispiele:

Das Berufsrisiko

Vom Schulflirt zur gemeinsamen Zukunft.

Vom Schulflirt zur gemeinsamen Zukunft.

Ich habe meinen Freund Thomas (29) über die Dating-App lovoo kennen gelernt, als ich zur Berufsschule in Oldenburg war. Da zwischen Oldenburg und meinem Wohnort Bielefeld etwa 170 km liegen und meine Berufsschulzeit und damit der regelmäßige Aufenthalt in Oldenburg begrenzt war, mussten wir uns relativ schnell entscheiden, ob es ernst wird oder nur Spaß ist. Wir entschieden uns für: Ernst.

Mittlerweile sind wir seit über einem Jahr zusammen und planen auch die gemeinsame Zukunft. Wir pendeln an Wochenenden abwechselnd zum anderen und dank moderner Medien pflegen wir unsere Beziehung täglich.

Julia (26)


Der Ego-Push mit Happy End

Wer einen Kick für's Selbstvertrauen braucht, landet häufig bei Tinder.

Wer einen Kick für's Selbstvertrauen braucht, landet häufig bei Tinder.

Nach 10 Jahren Beziehung, 3 davon verheiratet, hat mich mein Mann ca. ein halbes Jahr betrogen und belogen. Ich war natürlich am Boden zerstört und habe mich gefragt, was ICH falsch gemacht habe. Das Selbstwertgefühl war im Keller. Meine beste Freundin meinte dann: "Komm, meld dich bei Tinder an. Der Ego-Push wird dir gut tun." Gesagt, getan.

Die ersten Matches waren wirklich Balsam für die Seele. Klar war das alles eher oberflächlich. Aber egal, es ging darum, mein Ego zu pushen. 3x hab ich mich mit Männern getroffen. Diese Dates waren ziemlich strange und nach diesen Pleiten hab ich mich erstmal von Tinder verabschiedet. Natürlich hatte ich heimlich auf die große Liebe gehofft.

Ein paar Wochen später habe ich einen neuen Versuch gestartet. Einzige Vorraussetzung für einen Swipe in die richtige Richtung war: "Würde ich ihn küssen?"

Bei einem passte nicht nur der erste Eindruck auf dem Foto, sondern auch das Profil: Serienjunkie, 190cm, keine ONS, irgendwas mit Medien. It's a Match. Ich wagte den ersten Schritt und fragte ihn nach seiner Top 5 Serien. Und das war auch genau richtig. Er hatte ähnliches durch wie ich und nutzte Tinder ebenfalls zum "Ego-Pushen". Hätte ich also nur ein belangloses "Hey, wie gehts?" geschrieben, wäre ich bei ihm in einer anderen Schublade gelandet.

Wir waren sofort auf einer Wellenlänge, tauschten relativ schnell die Handynummern und schrieben 2 Wochen komplett durch. Bis spät in die Nacht haben wir uns über alles mögliche unterhalten. Dann fragte er endlich nach einem Date. Kino. Ausgerechnet an meinem Geburtstag. Ich fragte, ob ihm das zu strange wäre, aber er erwiderte "Es wäre mir ein Vergnügen". Wir waren an dem Tag ziemlich nervös und haben bis zur letzten Minute miteinander geschrieben. Als wir uns dann endlich gegenüber standen, hat es 2 Sekunden gedauert, bis die Nervosität nachließ. Es hat wirklich gepasst. In jeder Beziehung. Der Film war Nebensache. Wir saßen schon sehr vertraut nebeneinander. Aber geküsst haben wir uns erst später am Abend... oder eher früh am morgen. 4 Uhr morgens an der Alster. Um halb 7 saß ich in der Bahn nach Hause, hab auf der Arbeit bescheid gesagt, dass ich heute nicht komme und schon hatte ich auch wieder Nachrichten von ihm auf dem Handy.

Heute sind wir knapp 10 Monate zusammen und die Schmetterlinge sind immer noch da.


Die einzig wahre Affäre

Manchmal muss man sich die Frage stellen: Kann ich auf dich verzichten?

Manchmal muss man sich die Frage stellen: Kann ich auf dich verzichten?

Wo ich meinen Liebsten kennengelernt habe? Tatsächlich über Tinder.

Wir hatten beide kein Interesse an einer festen Beziehung, mochten uns aber und es wurde zu einer Affäre neben anderen.

Erst, als ein anderer Typ sagte, dass er mich gerne exklusiv daten würde, fiel mir auf, dass es mir schwer fallen würde, mich von meinem Tim zu verabschieden. Alle anderen konnte ich problemlos abschießen, nur den einen wollte ich in meinem Leben haben. Kurz darauf waren wir zusammen. Das war vor einem Jahr. Und es wird immer nur noch besser. Unser Einjähriges feiern wir beiden Liebeszyniker in zwei Wochen in London. 


Der sweete Boy

Vom Swipe nach rechts zu Hand in Hand.

Vom Swipe nach rechts zu Hand in Hand.

"Suche sweete girls, die auch lieb sind" stand in seiner Beschreibung - und ich wusste erst einmal nichts damit anzufangen. Letztlich wischte ich nach rechts, weil ich seine Locken mochte und er ein Foto mit einem witzigen Snapchat-Filter hatte. Seine erste Nachricht war so Tinder-untypisch, weil eben kein unkreatives "Hey", sondern ernsthaftes Interesse an mir als Person, meinem Job, meinem Leben. Wir verstanden uns via Text wahnsinnig gut - trotzdem versetzte ich ihn beim ersten Treffen, weil ich spontan mit einer Freundin zu einem Konzert wollte. Heute weiß ich, dass ich es mir damit fast versaut hätte - wer wird schon gern versetzt?

Als wir uns Wochen später endlich zum ersten Mal trafen, gingen wir indonesisch essen, weil wir das Land und seine Küche beide lieben. Den ganzen Tag wanderten wir von Viertel zu Viertel, ich zeigte ihm meine versteckten Lieblingsorte, er mir sein Lieblingscafé. Schließlich saßen wir abends nebeneinander am Fluss und redeten über Gott und die Welt, bis wir uns endlich küssten. Ich hatte noch nie in meinem Leben so viele Schmetterlinge im Bauch und lief noch Stunden später wie auf Wolken. Seitdem ist so viel passiert, wir sind gemeinsam gereist, haben uns verändert, uns gegenseitig durch schwierige Zeiten geholfen, aber eines ist gleich geblieben: Wenn er mich küsst, sind die Schmetterlinge sofort wieder da.


Mehr echte Liebesgeschichten findet ihr hier: