HOME

Dating-App

Warum Emily Ratajkowski "Tinder" nutzt

Emily Ratajkowski ist verheiratet, aber nutzt die Dating-App "Tinder". Doch nicht für sich selbst. Als Botschafterin der App greift das Model einem Mann beim Online-Dating etwas unter die Arme.

Frau matcht auf Tinder mit Dieb und dem Opfer

Unglaublicher Zufall

Eine Frau matcht auf Tinder mit einem Dieb - und zufällig auch mit seinem Opfer

NEON Logo
Dr. Alexander Stevens und das Cover seines neuen Buchs "Verhängnisvolle Affären"

Alexander Stevens

Diese Fallen warten beim Online-Dating

Sebastian Bezzel als Life in "Safari - Match Me If You Can"

Sebastian Bezzel

So war die Auto-Sex-Szene mit Juliane Köhler

Ein Mann und eine Frau tippen auf ihren Handys

Online-Dating

Nicht in deiner Liga! Alle wollen online einen Traum-Partner finden

Von Gernot Kramper
Dating-Wahnsinn: Eine junge Frau guckt genervt in die Kamera
Aus der Community

Was soll das?

Und dann kommt er, der schlimmste Satz beim Dating: "Ich kenne Mädchen wie dich"

NEON Logo
"Incels": Ein Mann sitzt mit einer Schweinemaske vor einem Computer

"Date An Incel"

Es gibt jetzt eine fragwürdige Datingseite für "unfreiwillig Enthaltsame", die Frauen hassen

NEON Logo
Onlinedating

Ziele, Jobs, Auswahlverhalten

Tinder und Co.: So unterscheiden sich Männer und Frauen beim Online-Dating

Mann und Frau sitzen gemeinsam im Café

Reddit-Thread

Dates aus der Hölle: "Sie lud mich zur Beerdigung ihres Verlobten ein"

NEON Logo
Online Dating

Rat vom Experten

Drei Tipps fürs Online-Dating: Das rät ein Psychologe Singles

NEON Logo
Keine Scheu vor lustigen Wahrheiten

#OnTinderAtTinder

Die ungeschminkte Wahrheit hinter den Tinder-Profilen

Zwei lackierte Fingernägel tippen auf einem Smartphone

187 Plattformen betroffen

Achtung! Auf diesen Dating-Portalen flirten Fake-Profile

Schlechte Dates

Lügen, Trennung, Spanner

Das sind die schlimmsten Dates aller Zeiten

Singlebörsen

Clowns, Pferde und Lebensmittelallergien: Die absurdesten Dating-Webseiten

NEON Logo
Zu Zweit Studie Dating Profil Bilder

Aktuelle Studie

Panzerrohre und nackte Tatsachen: So stellen sich die Deutschen beim Online-Dating dar

Von Malte Mansholt

Online-Dating

Mit diesen skurrilen Profilbildern suchen Frauen einen Partner im Netz

Auch auf Festivals nutzen einige Besucher die App Tinder

NEON-Leser erzählen

Neues aus dem Tindergarten: Schwiegersohn für einen Tag

NEON Logo

Dating-Pannen

Die kleinlichsten Gründe, jemanden nicht mehr zu daten

NEON Logo
Lime: Diese Dating-App ist wie gemacht für faule Menschen

Online-Dating

Die Dating-App für faule Singles

NEON Logo
Wahre Liebe über's Smartphone? Kann funktionieren!

Tinder gone right

So haben sich echte Paare bei Tinder & Co. kennen gelernt

NEON Logo
Er meldet sich einfach nicht mehr: Sollte ich anrufen?

J. Peirano: Der geheime Code der Liebe

"Wir hatten einen heißen Flirt - jetzt meldet er sich nicht mehr"

Genug geswiped

6 Tinder-Alternativen für echte Dating-Profis

NEON Logo
David Moon Barkeeper und Experte der Liebe

Experten der Liebe

Barmann, Taxifahrer & Hebamme: Experten erklären die Liebe

NEON Logo
Tinder-Dating ist im Trend

Wilde Welt

Tindergarten #01 2017

NEON Logo

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.