HOME
Meinung

Umweltverschmutzung : Aussterben mit Sahne: Dieses Foto zeigt, was in unserer Gesellschaft falsch läuft

Geschlagene Sahne in einem Plastikbecher to go: Ein Twitter-Nutzer hat ein Foto geteilt, das im Netz für Aufregung sorgt. Zu Recht. 

Supermarktbesitzer hatten ja schon die ein oder andere fragwürdige Idee: Geschälte Orangen oder gepellte Eier in der Plastikverpackung zu verkaufen zum Beispiel. (Wäre ja auch zu praktisch gewesen, wenn die Natur ihnen eine Verpackung geschenkt hätte.) Was nun aber offenbar der Supermarkt Globus im sächsischen Markkleeberg-Wachau verkauft, toppt wirklich alles: geschlagene Sahne im Plastikbehälter. Für das dringende Bedürfnis, unterwegs mal ein bisschen Sahne zu snacken, wer kennt es nicht. "Sahne to Go" (sic!) nennen sie ihr Produkt und man wünschte sich wirklich, es würde im Regal daneben auch Gehirne to go zu kaufen geben. 

Der Twitter-Nutzer "Steingesicht" hat die Sahne im Markt entdeckt und auf Twitter geteilt. Seitdem verbreitet sich das Foto im Netz. Tausende Menschen sind empört. "Ich mach mir jetzt schon mit 19 Sorgen um alle nachfolgenden Generationen", schreibt eine Nutzerin. Ein anderer meint : "Kann sich bitte jemand an die Kasse stellen und jeden Kunden schlagen, der geschlagene Sahne in Plastik kauft?" 

Ihre Wut ist berechtigt. Die Erfinder waren sich über die Aussagekraft ihres Produktes wahrscheinlich nicht im Klaren – aber diese Sahne im Plastikbehälter spiegelt bedeutende Probleme unserer Gesellschaft wider. 

1. Unsere Umwelt interessiert uns nicht

Fridays for Future, Klimawandel, die armen Eisbären, blabla. Sollen die Schüler doch ihren Unterricht schwänzen und verdummen: Lasst uns erwachsene Menschen in dieser Zeit lieber geschlagene Sahne to go löffeln und uns über Greta aufregen. 

Dass in unseren Meeren bereits mehr als fünf Billionen Plastikteile schwimmen und 73 Prozent des weltweiten Mülls an Stränden aus Plastik besteht: Nicht unser Problem! Wir können ja auch nichts dafür, dass sich Plastik Schätzungen zu Folge etwa 450 Jahre oder sogar für immer hält. 

Im Jahr 2050 wird wahrscheinlich jede Meeresvogelart der Welt Plastik fressen. Wenn wir noch mehr geschlagene Sahne aus Plastikbehältern löffeln, schaffen wir das vielleicht auch früher. 

2. Wir haben keine Zeit mehr 

Sahne selbst zu schlagen, würde mehrere Minuten dauern. Kostbare Minuten, die ehrgeizige Menschen vielleicht besser in ihre Selbstoptimierung investieren sollten. Fünf Minuten Sahne schlagen könnten drei geschriebene Emails, 50 Sit-ups oder ein wichtiges Telefonat sein. Nur Verlierer haben Zeit dafür, Sahne zu schlagen. In dieser Zeit könnten wir auch mit dem Auto zum Supermarkt nebenan fahren und uns geschlagene Sahne kaufen.

3. Wir sind heuchlerisch 

Klar, finden wir auch total blöd, wenn der Planet nach und nach zerstört wird. Aber wir essen nun mal so gerne die geschlagene Sahne und die klein geschnittenen Erdbeeren aus den Plastikbehältern – und aus Plastik-Strohhalmen schmeckt einfach alles so viel besser. Und hey, der Supermarkt Globus verkauft vielleicht geschlagene Sahne in Plastik, aber dafür ist dem Markt richtiges Recyceln ganz, ganz wichtig! Das nennt man auch: Heuchelei. 

4. Wir denken nur an uns 

Bis die Umwelt vom Klimawandel und unserem Plastik komplett zerstört ist, sind wir eh schon tot. Sollen die Kinder doch selbst sehen, wie sie mit den Problemen fertig werden. Darauf erst mal ein bisschen Sahne to go. Oder, wie ein Twitter-Nutzer schreibt: Aussterben – aber bitte mit Sahne!

Quellen: Twitter/steingesicht, National Geographic

18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus