HOME

Tochter von "Full House"-Star: Uni-Skandal in den USA: Diese Promi-Tochter hat angeblich einen gekauften Studienplatz

In Amerika haben zahlreiche Promis ihre Kinder wahrscheinlich an Universitäten eingekauft, wenn ihre Leistungen nicht ausgereicht haben. Auch die Tochter von Schauspielerin Lori Loughlin soll dazugehören. Und die ist sowieso lieber Influencerin als Studentin.

Olivia Jade Giannulli ist 19 Jahre alt, seit ein paar Monaten College-Studentin an der Universität South California und hat mehr Lust auf Partys als aufs Studieren. Klingt nicht unbedingt ungewöhnlich für einen Teenie. Doch Olivia Jade ist eine bekannte Influencerin in den USA, die auf Youtube und Instagram mehr als zwei Millionen Followern nahezu täglich Einblicke in ihr Leben gewährt. Und sie ist die Tochter von US-Fernsehstar Lori Loughlin ("Full House"), die seit kurzem im Verdacht steht, zusammen mit anderen wohlhabenden Eltern, ihre Kinder an amerikanischen Universitäten eingekauft zu haben.

Loughlin und ihrem Mann, der Designer Mossimo Giannulli, wird vorgeworfen, 500 000 Dollar Bestechungsgeld gezahlt zu haben, um ihre Töchter Olivia und Isabella an der Uni unterzubringen, während andere sich mit guten Noten oder sportlichem Talent um die begehrten Plätze bewerben müssen.

Das Leben einer Influencerin

Olivia Jade startete ihre YouTube-Karriere mit 14 Jahren – mittlerweile kann die 19-Jährige mit fast zwei Millionen Follower wohl offiziell zu einer Influencerin gezählt werden. Auf dem nach ihr benannten Channel gibt es Shopping-Hauls, Beauty-Routinen und 2018 brachte Olivia sogar eine Make-Up Palette unter ihrem Namen heraus. Doch seit vergangenem Herbst hat die Youtuberin ein neues Beschäftigungsfeld: Sie ist Studentin.

Seither gibt es für ihre Follower Up-Dates aus dem Uni-Leben. Wir sehen, was sie isst, wie sie sich schminkt und wie sie feiert. Wer ihr fleißig folgt, erfährt, dass sie die Uni leider eine Woche später starten musste, weil sie auf den Fiji-Inseln im Urlaub war, dass sie zwar im Studentenwohnheim wohnt, aber sich weigert, dort zu duschen und wie schön Amazon ihre Studentenbude eingerichtet hat.

"Eigentlich ist mir Schule ziemlich egal"

Im vergangenen Jahr erregte jedoch eines ihres Videos besondere Aufmerksamkeit: In einem Q&A für ihre Fans sagte die Influencerin über ihre Zeit an der Universität, sie wisse noch nicht, wie sie ihr Leben mit dem Unterricht vereinbaren solle. "Eigentlich ist mir Schule ziemlich egal, wie ihr ja alle wisst." Für diese Ansage erntete die 19-Jährige einen kleinen Shit-Storm, denn ihrer Follower warfen ihr vor, undankbar und oberflächlich zu sein. Ein Platz an einer amerikanischen (Spitzen-)Universität kostet zehntausende Dollar Studiengebühren, für die sich viele amerikanische Familien hoch verschulden oder ihren Kindern diese Möglichkeit gar nicht bieten können. Dass sie diesen Platz jetzt sogar nur erkauft haben soll, ist deshalb besonders bitter. 

Zwar entschuldige sich Olivia Jade damals in einem reumütigen Video bei ihren Followern, doch schon wenige Monate später machte sie in der "The Zach Sang Show" erneut deutlich, dass vor allem ihre Eltern für ihren Platz an der Universität verantwortlich seien. Beide hätten nicht studiert und sie und ihre Schwester deshalb an die Uni geschickt. Sie behauptete sogar, ihr Vater habe sein Stipendien-Geld für die Universität damals genutzt, um sein Modelabel zu gründen statt zu studieren.

Drama im realen Leben

Im Februar veröffentlichte die 19-Jährige zudem einen Tweet, indem sie nochmals ihre Liebe zum Influencer-Sein betonte. "Youtube wird immer meine große Leidenschaft sein", schrieb sie. "Ich würde lieber 24/7 Videos aufnehmen, statt sechs Stunden im Unterricht zu sitzen. Aber die Ausbildung ist trotzdem super wichtig für mich. Ich muss nur noch rausfinden, wie ich meine Zeit manage."

Inwieweit Olivia Jade selbst in den Skandal verwickelt ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen. Doch einige Auftritte und Posts erscheinen nach den Anschuldigungen gegen Lori Loughlin natürlich in einem anderen Licht. Ein Glück, dass man für eine Youtube-Karriere keinen offiziellen Abschluss braucht.

Instagram-Parodie: "Skellie" hält Influencern knallhart den Spiegel vor – und das ist irre komisch
lau
Themen in diesem Artikel