HOME
Meinung

"Late Night Berlin": Danke, Palina! Dieser Prank zeigt, wie ekelhaft viele Frauen im Internet behandelt werden

Wer nach Sexismus sucht, der muss meist nur einen Blick in die Kommentarspalten von Instagram, Facebook oder Youtube werfen. Das beweist Palina Rojinski in "Late Night Berlin" mit einem entlarvenden Prank, in dem aus einem Männer-Po ihr Dekolleté wird. 

Palina Rojinski verarscht ihre Instagram-Follower bei "Late Night Berlin"

Bei "Late Night Berlin" verarscht Palina Rojinski ihre Instagram-Follower – im wahrsten Sinne des Wortes

Oft reicht es schon, wenn eine Frau im Bild ist und schon geht es in den Kommentarspalten bei Instagram, Facebook und Youtube nur noch darum, ob sie "geil" aussieht oder "scheiße", ob sie zu wenig anhat oder zu viel – und vor allem, ob und wie sie sich zum Geschlechtsverkehr eignet. Kurz gesagt: Wer auf der Suche nach Sexismus ist, braucht nicht lange zu suchen. Liest man sich einige der Kommentare in den gängigen sozialen Netzwerken durch, möchte man sich auf der Stelle übergeben. 

Das erlebt auch Moderatorin Palina Rojinski unter ihren Instagram-Fotos immwer wieder. Sie muss nur ein Bild aus dem Urlaub posten, auf dem sie bei 33 Grad in einem Schlauchboot sitzt und man den oberen Teil ihres Bikinis sieht, wie sie in der Show "Late Night Berlin" mit Klaas Heufer-Umlauf erzählt. Schon tummeln sich darunter Kommentare wie "Würde gerne mal meinen Hoden-Saft über ihr verteilen" oder "Palina, du bleibst trotzdem ein saftiges Stück Fleisch, aus dem ich trinken würde". Dazu zahlreiche Bekundungen, wie überaus geeignet Palinas Fotos zur Masturbation seien. 

Palina Rojinski verarscht ihre Follower – im wahrsten Sinne

Für mich ist das einfach ekelhaft. Hier wird ein Frauenkörper so dermaßen degradiert, dass man allen Glauben in die Menschheit verlieren könnte. Ja, Palina ist eine Frau mit einer großen Oberweite – aber seit wann ist die bloße Anwesenheit von weiblichen Brüsten eine Aufforderung, diese zu kommentieren? "Und das ist immer so?", fragt Klaas. "Ich zeig noch nicht einmal viel Haut, aber es passiert halt trotzdem", antwortet Palina. "Ich schwenk ja auch auf meinen Fotos nicht mit der Fahne und sage: Bitte, alle Perversen Deutschlands, versammelt euch unter diesem Foto und kommentiert, was das Zeug hält."

"Ich finde es enorm, mit was für einem Kack du dich so auseinander setzen musst", resümiert Klaas. Palina geht es genau so. Deswegen wollen sie "das Perverse mit dem Perversen bekämpfen" und das Internet verarschen – im wahrsten Sinne des Wortes. Aus dem Hintern des Kollegen Bernd wird mit ein bisschen Stoff, Haaren und Ketten Palinas "pralles" Dekolleté. Und als sie das Foto bei Instagram postet, passiert was? Na klar, "alle Perversen Deutschlands" versammeln sich darunter und fantasieren drauflos: "Bin noch nie so oft in sieben Minuten gekommen", "Wixxvorlage 2019, was ein geiles Abrotzbild", "Auf die geilen Dinger werde ich heute eine Stunde extra wichsen", "Du Sau! Ich würde gerne mal deine Megaknospen einölen", "Die Kette ist mein Pimmel, du Tittensau" und "Da würde ich gerne mal meinen Kopf zwischen stecken." Die Kommentare sind alle billig und behandeln Palinas Körper als Sexobjekt.

Ist das nicht anstrengend?

Auf Palinas Instagram-Kanal findet man tatsächlich kaum Fotos, auf denen die Moderatorin Dekolleté zeigt – bis auf das Foto von Bernds Po. Man weiß natürlich nicht, ob das eine Konsequenz aus der Flut von anzüglichen Kommentaren unter ihren Fotos ist, oder ob ihr hochgeschlossen einfach besser gefällt – trotzdem sollte keine Frau auf der Welt solche Kommentare über sich ergehen lassen müssen. Ob nun im Bikini oder Rollkragenpullover.

Ich frage mich nur, in welchem Stadium der Pubertät die Kommentatoren steckengeblieben sind, dass sie bei jedem noch so kleinen Stückchen weiblicher Brust die Fassung verlieren. Ist das nicht sehr anstrengend in einer Welt, in der die Hälfte der Bevölkerung Brüste besitzt? Und vor allem: Warum haben sie überhaupt so viel Zeit zum Kommentieren, wenn sie doch scheinbar den ganzen Tag mit Masturbation beschäftigt sind?

Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg