HOME

Twitter-Post: Frau bittet ihren Freund, Tampons zu kaufen – und bekommt die lustigste Frage ever zurück

Wer schon einmal einen Mann zum Tampons oder Binden Kaufen schicken musste, hat garantiert kurz darauf eine verwirrte SMS aus der Drogerie bekommen. Dabei können sehr lustige Konversationen entstehen, wie dieser Twitter-Post beweist.

Twitter-Post: Mann versucht seiner Freundin Tampons zu kaufen

Bei Tampons gibt es so viele verschiedene Marken, Größen und Ausführungen – da kann man schon mal durcheinander kommen

Getty Images

Menstruierende haben mittlerweile (zum Glück!) die Qual der Wahl, wenn es um die verschiedenen Möglichkeiten der Monatshygiene (schreckliches Wort) geht: Binden, Menstruationstassen, Periodenhöschen, Schwämmchen, Free-Bleeding – oder die allseits beliebten Tampons in allen möglichen Größen und Ausführungen. Blöd nur, wenn davon gerade keine mehr im Haus sind, man aber gerade nicht in den Supermarkt, die Drogerie oder zur nächsten Tankstelle eilen kann. Umso praktischer, wenn ein Partner, ein Freund oder ein Mitbewohner da ist, der den Einkauf erledigen kann.

Wenn der Mann für seine Frau Tampons kauft ...

Ja, leider gibt es da draußen immer noch erwachsene (!) Männer, die sich zu fein sind, eine Packung Tampons oder Binden aufs Kassenband zu legen, oder das mega peinlich finden und Menstruation sowieso total eklig finden (Shame on you, um es mit Andrea Kiewels Worten zu sagen). In dieser Geschichte geht es aber um Lewis, einen Mann, der sich nicht wie ein Zehnjähriger aufführt – und seiner Freundin Brogan gerne behilflich ist. Als er vor dem Regal mit den Hygieneprodukten steht, scheint er sich allerdings nicht entscheiden zu können, welche Tampons er mitbringen soll. (We feel you, Lewis. Die große Auswahl ist super – kann aber auch überwältigend sein.) Also schickt er seiner Freundin ein Foto von zwei verschiedenen Packungen der selben Marke: eine kleine mit gelbem Aufdruck und eine etwas größere mit grünem Aufdruck. "Willst du die mit Zitrone oder Limette?", schreibt er dazu. 

Wir müssen gestehen: Auf den ersten Blick könnte man die Kartons tatsächlich für etwas mit verschiedenen Geschmacks- oder Duftrichtungen halten. Teebeutel vielleicht. Im gelben sind allerdings Tampons in normaler Größe und in der grünen in extra-stark. Die Größenunterschiede sind zu seiner Verteidigung wirklich sehr klein aufgedruckt. Wir mussten extra ranzoomen.

Egal, ob Scherz oder nicht: Twitter lacht mit

Ob es sich bei dem Foto um einen kleinen Scherz von Lewis handelt, oder ob er tatsächlich denkt, dass die Tampons nach verschiedenen Obstsorten riechen, wissen wir leider nicht. Seine Freundin Brogan jedenfalls teilte einen Screenshot der SMS auf ihrem Twitter-Account mit der Welt: "Wenn du deinen Freund bittest, dir Tampons zu kaufen", schreibt sie zu dem Bild – und bekam von der Community sehr lustige Reaktionen. Sie scheint nämlich nicht die einzige mit einem überforderten (oder sehr lustigen) Mann zu sein. 

"Mein Freund hat mir mal Super-Tampons gekauft. 'Danke, Schatz. Aber das ist die falsche Größe.' 'Oh, ich dachte, das heißt einfach ... dass es wirklich gute Tampons sind", schreibt eine Userin. Für alle, die sich nicht auskennen: Das "Super" bezieht sich bei Tampons lediglich auf die Saugstärke. Diese sind also für besonders blutige Tage.

Eine andere Userin hat ihrem eigenen Freund den Screenshot weitergeleitet – der wiederum hat den Witz überhaupt nicht verstanden. "Oh, was? Sie haben welche mit verschiedenen Geschmacksrichtungen?", schreibt er. "OMG, NEIN", antwortet seine Freundin. "Ladies und Gentlemen, mein Mann", schreibt sie auf Twitter und postet einen Screenshot von ihrer Unterhaltung dazu. 

Und auch bei Binden scheint es einige Verwirrung in der Männerwelt zu geben. Eine Userin postet eine Unterhaltung mit ihrem Verlobten, der ihr ein Foto vom Drogerieregal geschickt hat mit der Frage: "Und diese?" "Nein, nicht die Maxi[-Binden]. Die oben. Die ultra-dünnen", antwortet sie. Ohne Erfolg: "Das Maxi ist Tampons", schreibt er verwirrt zurück. 

"Ja, was für welche? Die aus Pappe, die mit Titanlegierung oder glutenfreie?", fragt der Freund einer Twitter-Userin sie per SMS, als sie ihn um Tampons gebeten hat. Wirklich ziemlich lustig, Albert. 

Nicht nur der Tampon-Kauf bereitet Schwierigkeiten

Aber nicht nur das Kaufen führt zu lustigen Problemchen, sondern auch die einzeln eingepackten Tampons. In einem anderen Twitter-Post fragte ein Mann besorgt: "Meine Freundin hat einen Tampon in meiner Wohnung vergessen und ich weiß nicht, wo der linke ist. Weiß jemand, wo ich einen einzelnen, linken Tampon her bekomme, damit ich ein Set davon für Notfälle da habe?" Dazu postete er ein Foto, auf dem er einen einzeln eingepacktes Exemplar hält, auf dem der Buchstabe "R" steht. Klar: Das steht für rechts, dachte er sich wohl. Leider falsch. Das "R" steht für "regular", also "normale Größe". Und diese Steilvorlage nutzt die Twitter-Community natürlich für ein paar Scherze: 

"Ich habe einen gefunden! Ich hoffe, er hilft", schreibt eine Userin und postet ein Foto von einem Tampon, auf dem "L" steht. (Übrigens: "L" für "large".) Eine andere: "Und vergiss nicht einen in 'S' für die 'Seite'. Man braucht einen 'rechts', 'Seite' und einen 'links' und 'Seite'. Insgesamt vier Tampons müssen eingeführt werden, damit man den vollen Schutz hat."

Liebe Männer, lasst euch davon nicht unterkriegen! Die Geste zählt.

def