HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 14962 Mathias Mayer

Als ich neulich meine Mutter besuchte und ihr beim Kochen half, haben wir uns fast in die Haare gekriegt: Soll man nun erst Kartoffeln schälen und sie dann waschen oder umgekehrt? Bitte um Meinungen und Erfahrungen!

Antworten (21)
Maegwyn
ich finde nasse Kartoffeln zu schälen unangenehm und wasche sie daher grundsätzlich hinterher (wenn zu viel Erde dran ist, bröckel ich das lieber ab, als Matschwasser zu fabrizieren ;-) ). Ansonsten wäre ich der Meinung, dass es egal ist, der Schmutz geht so oder so ab, den einzigen Unterschied macht dann wohl die "Anfangsstärke" im Kochwasser.
sininen
Die Kartoffeln vor dem Schälen nicht zu waschen garantiert, dass Erde und Schmutz auf die geschälte Kartoffel kommt. Nicht gerade gesund. Am gesündesten soll es wohl sein, die Kartoffeln zu waschen und sie dann MIT Schale zu kochen (Pellkartoffeln) und sie danach zu schälen (die Haut löst sich leichter und es bleibt mehr von der Kartoffel übrig, ausserdem bleiben angeblich mehr Nährstoffe erhalten). Um GANZ sicherzugehen würde ich die Kartoffeln mit Schale ordentlich waschen und dann nach dem Schälen nochmal mit Wasser kurz abspülen. Grundsätzlich aber bei Meinungsverschiedenheiten mit Mutti gilt: Mutti Recht geben (nachgeben) und es zuhause selber anders machen. So gibts wegen sonem "Fliegenschiss" keinen Familienstreit und Mutti fühlt sich gut. ;-D
bifu70
Ich schäle die dreckigen Kartoffeln - jedenfalls, solange keine so dicken Lehmklumpen daran hängen, dass das Messer daran hängen bleibt. Die fertigen wandern in einen Topf mit kaltem Wasser und werden vor dem Kochen gewaschen und dann mit frischem Wasser aufgesetzt.

Der Dreck, der dabei auf die geschälten Kartoffeln kommen könnte, wird in den fünf Minuten nicht einziehen, sondern oberflächlich und damit abwaschbar bleiben und der hygienische Sinn, erst zu waschen, ist mir angesichts einer Kochzeit von 20 Minuten auch nicht einsichtig.
tobix
Zum Thema "Dreck", "ungesund" oder gar "Erde": Ja was ist denn da so schlimm? Die geschälte Kartoffel wird abgewaschen, dann ist sie recht sauber (und es knirscht nicht beim Essen).
Bei Äpfeln, Radieschen, Gurken, Erdbeeren etc. machen wir doch auch nicht so ein Theater, oder?
Blaue_Fee
Ich wasche Kartoffeln auch nur dann vor dem Schälen, wenn richtig Erde dranklebt. Ansonsten kommen sie nach dem Schälen in einen Topf mit bisschen Wasser, damit sie nicht verfärben. Zum kochen nehme ich dann noch mal frisches Wasser ...
Gumpert
Also ich schäle die Kartoffeln erst und dann wasche ich sie gründlich mit kaltem Wasser ab - das erscheint mir sinniger. Vielleicht hat es aber etwas mit der Kartoffelstärke tzu tun, warum deine Mutter es andersherum macht!? Würde mich auch sehr interessieren, warum da ein Unterschied besteht.
Eliminator
Man sollte sie erst waschen. Das ist besser für die Kartoffel. Schälen muss man sie nicht einmal unbedingt: Sofern die Qualität gut genug ist, keine Spritzmittel verwendet wurden, sind die Schalen recht unbedenklich als Nahrung geeignet, sind sehr gesund.
Hans Wolff
Also soweit ich weiß, sind dies einfach zwei Arten um unterschiedliche Kartoffeln zu kochen. Wenn man sie mit Schale kocht, dann werden es ganz normale Kartoffeln. Wenn man sie ohne Schale kocht, dann werden es Pellkartoffeln. Ohne Schale ziehen sie beim Kochen meist mehr Wasser und werden somit etwas weicher.
daggibaba
Für Salzkartoffeln schäle ich zuerst. Und spüle dann die Kartoffeln kurz unter fließendem Wasser ab. Das verbraucht nur wenig Wasser, da kaum Dreck dran ist - und der auch nur ganz lose.

Sonst müßte ich ja lange waschen und schrubben mit viel Wasser, um eine Pelle sauber zu kriegen, die ich gar nicht mitesse.

Für Ofenkartoffeln mit Pelle lohnt sich das natürlich. Da reibe ich grobe Erde trocken ab. Dann schrubbe ich die Kartoffeln mit einer Bürste in stehendem Wasser (schnell eine braune Brühe) und ganz am Ende spüle ich sie einmal sauber ab.
senf-dazu-geben
Wenn man richtig viel Wert auf saubere kartoffeln legt: vorher grob abspülen, damit lose Erde/ loser Sand schon mal runter sind, schälen, gleich in nen Topf mit Wasser. Dabei werden sie dann noch mal gereinigt. Wenn alle geschält sind, das Wasser mit möglichen weiteren Verunreinigungen drin abkippen, Topf wieder mit Wassser auffüllen. Sinnvollerweise am Anfang die Hände waschen...
Ich persönlich spare mir das zweite abspülen, die Kts werden ohnehin gekocht und evtl. dazu gekommene Keime dadurch abgetötet.
pendleruj
Kommt m.E. darauf an, was man damit machen möchte: bei Salzkartoffeln erst schälen und dann abwaschen und bei "Pellkartoffeln" zuerst abwaschen. Ansonsten kocht man sie ggf. in einer ziemlichen Dreckbrühe.
Mariosagt
Erst schälen:
Die Kartoffel wird also mit verschmutzten Händen geschält und nackt in der Hand gehalten. Danach wird sie gewaschen. Warum eigentlich noch? Dreck und Keime sind dann schon lange in der Kartoffel drin..

Erst waschen:
Die Kartoffel wird mit (hoffentlich) sauberen Händen geschält, die Hände bleiben sauber und können also die fertig geschälte, nackte Kartoffel auch nicht mehr verschmutzen.

Was klingt wohl sinnvoller? Natürlich ERST WASCHEN!
Ich frage mich, ob bald jemand eine Frage stellt wie: "Soll ich den Faden vor oder nach dem Nähen einfädeln? Wenn ich das vorher mache, muss ich immer soviel Faden beim Nähen durch den Stoff ziehen!" ;-')
Az666
Da hier einige Kartoffeln mit Schale essen (country fries u.ä.) sollten mal hier schauen http://www.stern.de/tv/sterntv/gefaehrliche-schale-was-die-kartoffel-giftig-macht-602279.html

Davon mal abgesehen ist es relativ egal, ob ich sie vorher oder nacher wasche oder beides, solange ich sie geschält nicht länger im kalten Wasser liegen lasse (Stärke wird ausgewaschen, sieht man an der weißen Substanz am Boden des Topfes)
Brause
Man schält sie besser nach dem Kochen. Unter der Schale sind die meisten Vitamine. Demzufolge sollte man sie beim Kochen noch an der Kartoffel lassen :) auch wenn schälen von heißen Kartoffeln umständlich ist ;)
Kromilischen
Ich würde immer erst schälen und dann waschen. das scheint für mich doch so logischer zu sein.
Raabenvater
Eigentlich kein Grund zum Streiten.
Ich würde eine stark verschmutzte Kartoffel vom Bauern vor und nach dem Schälen waschen. Eine Supermarktkartoffel nur nach dem Schälen. Es gibt sicher auch Leute die waschen sie gar nicht mit der Devise "Dreck reinigt den Magen" oder "was mich nicht umbringt macht mich stärker". Wenn aber jemandem große Angst hat vor Keimen, kann er sie ja gerne auch vor und nachher waschen und zwischendurch auch noch mal. Das sollte man jedem selbst überlassen.
Allerding favorisiere ich auch die Pellkartoffel - das bedeutet erst waschen und kochen dann schälen, der Vitamine wegen. Und ganz besonders lecker und gesund: junge gewaschene Biokartoffeln mit Schale im Herd knusprig backen. Guten Appetit.
Robbe
Also ich schäle sie erst und wasche sie dann ordentlich. Da bleibt kein Dreck übrig!
Vero451
Ich schäle sie ( wenn man muss, bei den Kleinen spar ich mir das und wasche sie vorher nur a bissl ) und dann kommt a bissl Wasser drüber und fertig.
Wobei sich mir nie erschließt warum man sie nach dem Schälen noch waschen sollte, die Haut und damit der Dreck sind doch schon ab dann. Gewohnheit,
Arete
Ich wasche sie nach dem Schälen, musst du sowieso noch einmal machen, auch wenn du sie vorher gewaschen hast, weil meistens doch noch etwas Dreck drankommt. Aber meistens mache ich Pellkartoffeln, die sind gesünder und die Schale geht hinterher viel leichter ab. Dann wasche ich sie natürlich vor dem Kochen.
Registraso
Grundsätzlich wasche ich Kartoffeln erst nach dem schälen. So sind kann kein Dreck dran kommen :)!
Amos
Salzkartoffeln nach dem Schälen, Pellkartoffeln vor dem Kochen.