HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 22823 FrankePOTTA2

Andauernd ist mein Ohr verstopft, ich glaube ich muss zum HNO. Wie läuft dort so eine Behandlung ab?

Antworten (9)
herdubreid
So, wie hier beschrieben.....
Henning Schmitz
Der Hals-Nasen-Ohrenarzt kann mit einer ganz bestimmten Spülvorrichtung dein Ohr ausspülen. Meistens kommt dabei ein großer Pfropfen zum Vorschein, der alles verstopft hat. Die Behandlung ist überhaupt nicht unangenehm und du wirst dich danach viel besser fühlen.
tkraus23
Meist ist es nicht das Ohr, welches verstopft ist, sondern die Verbindung zwischen Ohr und Mund, die so genannten Eustachische Röhre. Die kann zuschwellen und das schlägt aufs Gehör. Der Ohrenarzt schaut sich den Gehörgang an und kann auch die Durchgängigkeit der genannten Röhre testen.
Ingenius
Ich bin für Kobis’s Version. Aus Erfahrung als Jugendlicher. Danach habe ich die Ohrhygiene entdeckt.
Tyler Horn
Der Arzt wird Dein Innenohr untersuchen und es gegebenenfalls mit einem speziellen Gerät entweder ausspülen oder ausblasen. Wichtig ist das Du nicht drin bohrst oder mit einem Wattestäbchen nachhilfst. Das drückt den Ohrenschmalz nur noch weiter nach hinten ins Ohrinnere und verschlimmert alles noch.
Ariette
Erstmal wird er nur rein schauen. Wenn lediglich ein Pfropfen drin ist, dann holt er diesen einfach raus. Das geht relativ fix und sollte keine allzu große Sache sein. Wenns doch etwas mehr ist, wird er das Ohr eventuell Spülen. Wenn er nix findet, ist es ein Problem verstopfter Nebenhöhlen.
schmidtchen
In der Apotheke gibt es eine Lösung und einen Saugball womit du den Pfropfen lösen und herausspülen kannst. Frag mal nach.
Amos
schmidtchen, wir danken Dir!
Henry55
Der schaut sich erst mal dein Ohr an. Haare oder was auch immer können der Grund sein. Meistens macht er dann eine Ohrspülung & dann sollte es besser sein^^