HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000030411 Gast

Auto erkennt LED's nicht

Ich habe mein Auto komplett auf LED-Blinker umgerüstet. Das Auto erkennt diese aber angeblich nicht, obwohl sie dieselben technischen Daten wie die Serienbirnen haben.
Kann mir jemand helfen?
Antworten (24)
umjo
Gast, wende Dich bitte vertrauensvoll an ein Forum, dass sich mit Fragestellungen rund um Dein Fahrzeug befasst.
Gibt's im Netz zuhauf.

Hier wirst Du leider nur von einigen Egomanen mit planlosem Blödsinn zugemüllt.
Schade (das Ding nennt sich immerhin 'Wissenscommunity'), aber offenkundig auch unabwendbar.
netter_fahrer
Ich schließe aus deiner Frage, dass du einfach die Blinker-Glühleuchten durch LED-Leuchten ersetzt hast. Das ist unzulässig und führt mindestens zu Mecker beim nächsten TÜV.
Technisch gesehen haben LED eine weit geringere Stromaufnahme als Glühlampen und werden deshalb vom BNC (Bordnetzsteuergerät) als defekt angesehen.
Lösung: Erlaubte, komplette Lampen -also nicht nur die Birnen- mit E-Zeichen kaufen und einbauen. Die haben dann auch die passenden Widerstände drin und das sollte funktionieren.
umjo
@netter_fahrer: Denke, dass Du das Richtige meinst.
Wenn Du aber schreibst "...Blinker-Glühleuchten durch LED-Leuchten ersetzt...", dann handelt es sich -technisch gesehen- um LED-Lampen (=Leuchtmittel).
So müsste Dein Satz ".,..Lösung: Erlaubte, komplette Lampen -also nicht nur die Birnen- mit E-Zeichen kaufen und einbauen..." korrekt heißen:
"Lösung: Erlaubte, komplette Leuchten -also nicht nur die Leuchtmittel- mit E-Zeichen kaufen und einbauen..."

Ähhm, Klugscheiß-Modus aus...
Gast
Ansonsten braucht Gast eine gültige ABE!
bh_roth
Auf jeden Fall hat @netter_fahrer Recht mit seiner technischen Einschätzung. LED-Birnen ohne den erforderlichen Vorwiderstand erkennt das BNC nicht und meldet durchgebrannte Leuchtmittel.
bh_roth
In dem Zusammenhang ist mir unklar, warum jemand etwas dagegen haben kann, dass man die Leuchtmittel am Kfz durch LED ersetzt. Damit könnte ein Fahrzeug tagelang mit Standlicht beleuchtet stehen, bevor die Starterbatterie leer ist.
Ich vermute, dass es erst erlaubt wird, wenn die Leuchtmittel ein amtliches Prüfsiegel bekommen, welches den Preis für das Leuchtmittel in unverhältnismäßige Höhen treibt.
Gast
bh_roth, so wird es sein.
blue4u
Hast du das Leuchtmittel ausgetauscht oder den Blinker?
Egal was, für beides benötigst du eine ABE.
Wenn du nur Leuchtmittel ausgetauscht hast, wird der Bordcomputer glauben die Birne ist defekt, da LEDs im Gegensatz zu Glühlampen eine andere Stromaufnahme haben. Da musst du einen Widerstand einbauen. Wenn es der gesamte Blinker ist, wende dich an den Hersteller.
Gast
blue4u - du widersprichst dir in deiner Antwort.
1.) bestätigst du meine Aussage zur ABE
2.) zeigst den Weg zum wie man den Wagen manipuliert
blue4u
Wieso widerspreche ich da?
Ich habe ihm gesagt dass es nicht legal ist damit im deutschen Strassenverkehr teilzunehmen.
Falls er es ausprobieren möchte, im Ausland wohnt, zu shows fährt oder was auch immer kann er mit seinem Fahrzeug machen, was er möchte. Und da kann man den Weg aufzeigen wie es geht.
Nur weil man Wege zeigt, widerspricht man sich nicht.
hphersel
Tatsache ist, dass eine LED weniger Strom verbraucht als eine herkömmliche Glühbirne und dass da de Bordelektronik oft nicht mitspielt.
Tatsache ist auch, dass es mittlerweile LEDs gibt, die die notwendigen Widerstände eingebaut haben, um die Bordelektronik sozusagen zu überlisten.
Tatsache ist auch, dass die meisten dieser Produkte auch China kommen und hier keine Zulassung haben. Begründet wird dieses mit unterschiedlichen Lichtstreuungsverhältnissen etc einer LED gegenüber eine normalen Glühbirne. Und das kann jeder bestätigen, der mit offenen Augen durch die Gegend fährt. Eine LED als Standlicht in einem Auto, dessen Scheinwerfer nicht für eine LED gebaut wurde, sieht offensichtlich anders aus als eine normale Glühbirne, oft an alten Golfs oder 190er Benz zu beobachten.
Ich habe bei einem Bekannten mal gesehen, dass eine chinesische LED-Kontruktion, die eine ZWeifadenglühbirne (für Rück- und Bremslicht) ersetzen sollte, wirklich nichts taugte: Der Helligkeitsunterschie zwischen Rücklicht und Bremslicht war so gut wie gar nicht wahrnehmbar. Also lasst in Eurem eigenen Interesse bitte die Finger davon.

Es gibt allerdings von OS*** (ich will hier keine Werbung machen) mittlerweile LEDs die die Anforderungen erfüllen und tatsächlich im Bereich der STVZO zugelassen sind, die also völlig legal eingebaut werden können. Allerdings kosten sie locker das etwa zehnfache einer normalen Glühbirne. Wer's braucht, bitte sehr...
Koivu
Wenn eine LED mit Widerstand versehen ist, um zu bewirken, dass sie als Glühbirne erkannt wird, wird der Stromverbrauch erhöht, denn die Erkennung geht über die Stromaufnahme, die der Widerstand so weit erhöht, dass das System meint es sei eine Glüchbirne. Wo ist da der Sinn?
machine
Lieber Koivu, damit hast Du Recht. Unter Bezugnahme auf das von hphersel vorher gesagte, ist das Spinnerei. Die von hphersel angesprochenen, bauartzugelassenen LED-Lampen, besitzen intern elektronische Schaltungen, welche der Bordelektronik mitteilen, dass nicht Glühfaden sondern LED zu Tragen kommt, daher resultiert auch der Preis. Alles andere ist gefährliche Bastelei, an der Beleuchtungsanlage eines Kraftfahrzeuges sollte man aus Showgründen nicht herum fummeln. Ergo: Finger wech!
machine
@Koivu: Nachsatz: Der Bastler würde ein Fahrzeug ohne gültige Betriebserlaubnis durch den Verkehr bewegen, die Folgen bei Kontrollen/Unfall sollten jedem klar sein.
Parvis
@Koivu - man kann einen entsprechenden Widerstand parallel zur LED einbauen. Allerdings wäre die Stromaufnahme dann mit der einer herkömmlichen Birne vergleichbar.
umjo
Parvis, wo ist da die bahnbrechend neue Erkenntnis?
Die Frage ist mittlerweile erschöpfend beantwortet!
Und User Koivu hat exakt das bereits ausgesagt, was Du hier, mit anderen Worten, nochmals zum Besten gibst.

Herzlich willkommen also in dieser WC; genau so werden hier Fragen beantwortet!
Es sei denn, es handelt sich um nicht-technische (meint: gesellschaftliche oder politische) Themen...
Da wird das Eis verdammt dünn.

Oh, Dorfdepp, ich vergaß, ich soll ja mehr inhaltlich beitragen. Sorry!
Mein fragebezogener, inhaltlich meinen Kenntnissen und Fähigkeiten entspechender Beitrag lautet daher:
vgl. 6.1.2016, 20 Uhr 59 und 42 Sekunden!
machine
umjo, du bist dämlich
Dorfdepp
umjo, habe ich gelesen, der Beitrag entspricht nicht den Anforderungen, die du hier an andere stellst.
Klaus Trophob
Also, wenn's nur die Blinker sind, ist das zulässig. Das wird bei Motorrädern schon seit Jahren gemacht, ohne dass es Ärger mit dem TÜV, der Polizei oder der Gültigkeit der Betriebserlaubnis gibt.

Wie bereits mehrfach erwähnt, wird entweder ein Vorwiderstand pro Leuchtmittel, oder aber ein den geringeren Widerständen entsprechendes Blinkerrelais benötigt.

Wie gesagt: Beim Motorrad kein Problem. Für den Einbau eines passenden Blinkerrelais in der heute verwendeten Bordelektronik sollten dann aber doch schon gewisse Fachkenntnisse vorhanden sein.
hphersel
"kein Problem" halte ich auch bei Motorrädern für arg gewagt. Da gibt's zwar inzwischen jede Menge LED-Blinker, aber die alle haben eine Typzulassung. Einfach ein normales Leuchtmittel durch eine LED (ggf mit Vorwiderstand) ersetzen, ohne Reflektor und/oder Blinkerglas anzupassen, ist auch beim Motorrad illegal und führt zum Erlöschen der Betriebserlaubnis.
Bodoni
Das stimmt hphersel.
Weshalb man das möchte, ist mir sowieso nicht klar.
machine
@Klaus Trophob: Elektrotechnik scheint wohl nicht so ganz Dein Fachgebiet zu sein.
netter_fahrer
Warum man nicht einfach eine Glühlampe außen am Auto (innen ist es egal) gegen eine mit LED tauschen darf? Ganz einfach: Weil die gesamte Beleuchtungseinheit (also Scheinwerfer, Rückleuchte...) so, wie sie verbaut wurde, typgeprüft und nur so zulässig ist.
Eine andere Beleuchtungsart wie LED erfordert eben auch eine komplett neue, typgeprüfte Leuchteneinheit, das betrifft sogar die Kennzeichenbeleuchtung, und auch die Blinker.
Klick: https://www.kfzgewerbe.de/presse/publikationen/promotor/archiv/led-licht-am-auto-nicht-einfach-lampen-tauschen.html
BigM
Warum hast du das gemacht? Blinkst du so viel oder was?
In manchen Köpfen brennt zwar Licht, es ist aber leider trotzdem keiner zu Hause. Mit oder ohne LED spielt da keine Rolle.