HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 107524 sephirothzero1

Brauche ich einen Anwalt wenn mir jemand Mahn und Anwaltskosten aufhlasen will?

Hallo,

jemand hat mir Geld geliehen und möchte es zurück.
Ich habe monatlich überwiesen und bin heute mit durch.
Er sagte aber dass letzten Monat nichts angekommen ist.
Auf meinen Kontoauszügen steht jede Überweisung korrekt drauf.
Er droht mir morgen mit Mahnverfahren und Anwaltskosten wenn ich nicht überweise obwohl ich dies getan habe. Nachforschungsantrag bei der Bank ist gestellt ob er das Geld erhalten hat.
Darf er mir dennoch die kosten aufdrücken?
Brauche ich einen Anwalt?
Antworten (4)
StechusKaktus
Wenn du alle Verpflichtungen erfüllt hast, brauchst du keinen Anwalt. Falls er dir einen Mahnbescheid zusendet, musst du diesem aber unbedingt sofort widersprechen. Dann kann dir nichts passieren. Kosten musst du auch keine tragen.
Sofern er dich dann verklagt (was für ihn mit hohen Kosten verbunden ist), kannst du die entsprechenden Überweisungsbelege zeigen und damit die Zahlung nachweisen. Lass dich nicht verrückt machen.
hphersel
Lass ihn erst mal seine Drohung wahrmachen. Wenn er das tut - und nur dann - musst Du reagieren. Dann schreibst Du einen netten Brief, erklärst, dass Du immer bezahlt hast, und legst eine Kopie des fraglichen Kontoauszuges und des Ergebisses des Nachforschungsaufftrages dazu. Wenn er dann immer noch Krawall macht, dann kannst Du weitersehen.
DonMarte
würde ebenfalls ruhig bleiben, solange du im recht bist kann dir nix passieren! Überprüfe nochmal den Kontoauszug ob du alle Angaben richtig eingetragen hast. Anschließend zurücklegen und warten bis er dich per post kontaktiert anschließend Ihm Kopien zukommen lassen bzw. die Bestätigung von deiner Bank
Melanie-M
Spätestens wenn er seine Drohungen wahr genommen hat und Dir einen Mahnbescheid zugesendet hat, solltest du auf jedenfall Reagieren und Widerspruch einlegen. #StechusKaktus hat es soweit gut erklärt. Mach Dir also keine alzu großen Sorgen.