Schließen
Menü
wagner-laessig

Darf ich Steine aus einem Flussbett mitnehmen?

Ich nehme als Erinnerung gerne Steine aus Flüssen oder Seen mit nach Hause, so wie andere eben Muscheln sammeln.
Bislang hatte ich mich eigentlich nie gefragt, ob das denn überhaupt erlaubt ist, da man ja in Baumärkten mittlerweile auch Findlinge kaufen kann, die nicht viel mehr als faustgroß sind.
Frage Nummer 3865

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
StechusKaktus
Streng gesehen: Nein. Denn die gehören dem Grundstückseigentümer, z.B. Land, Kommune, Pächter mit entsprechenden Rechten, z.B. Forstverwaltung. Einen Goldschatz auf dem Acker darft du auch nicht behalten. Solange du aber keinen Bagger brauchst, um deine Findlinge wegzutragen, wird keiner was gegen deine Souvenirs einzuwenden haben. Was der Baumarkt mit diesem Thema zu tun hat, verstehe ich nicht. Denn dort verkaufen ja die Eigentümer ihre Steine.
spamonmass
In der Türkei musst du damit aufpassen. Dort sind "Steine" oft artefakte, und du bekommst ggf probleme am flughafen udn dazu noch ne anklage, weil du kulturgut schmuggelst.

kommt gelegentlich vor, das touristen in diese falle tappen.

und die antwort ist kein spaß.
Rene1
Es ist devinitiv verboten und kann mit einer hohen Busse geahndet werden,je nach Ausmass,bis zu 20Tausend Euro
DerDoofe
wagner-laessig, natürlich darfst du Steine aus der Natur entnehmen. Hinsichtlich der Menge gibt es allerdings schon eine Grenze. Gegen ‚hauhaltsübliche’ Mengen wird niemand etwas einwenden können. Wenn du am Strand Steine sammelst, daraus die allseits bekannten Figuren herstellst, und du diese dann auch noch verkaufst: Kein Problem! LKW-weises Abfahren sollte man jedoch vorher abklären. Übrigens, Bernstein gehört immer dem Finder!