Schließen
Menü
StechusKaktus

Ist die Aufschrift auf Autos "Todesstrafe für Kinderschänder" ein Erkennungszeichen für Nazis?

Dieser Eindruck drängt sich mir auf, wenn ich die entsprechenden Gestalten in den Autos sehe. Könnt ihr den Eindruck bestätigen?
Frage Nummer 68036

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (13)
Deho
Kinderschänder für immer wegschließen hat Gerhard Schröder 2001 gefordert (Link). Hat er sich damals der Nazi-Szene angebiedert?
Musca
Hi Stechus, den Aufkleber kenne ich nicht. ich fände es allerdings perfide aber auch nicht überrascht, wenn sich die rechte Szene so ein Thema zu eigen macht.
SaskiaK01
Da sollte man etwas aufpassen, dass nicht alles was solche Forderungen hat, mit Nazis zu tun hat.

Es könnte natürlich auch von gewissen Kreisen ausgenutzt werden, hier die Nazikeule zu schwingen, damit Kinderschändergegner verunglimpft werden.

Aufpassen, das man sich nicht so sehr der Nazikeule hingibt und damit anderen Leuten unrecht tut.

Ich muss gestehen, dass bei manchen Fällen von Kinderschändern meine Rechtsauffassung auch von der normalen Rechtsauffassung abweicht, obwohl ich da immer wieder runterkomme.
Stelle dir mal vor, jemand so einen Aufkleber, weil vielleicht seine Kind oder ein bekanntes Kind brutal vergewaltigt wurde etc.

Also das ist nicht unbedingt ein Nazizeichen.
elfigy
Das sind nicht grundsätzlich alle Neonazis, obwohl die auch die Todesstrafe fordern. Das ist oft unreflektierter, hilfloser Volkszorn. Von Leuten, die schlichtes Schwarzweißdenken und einfache Lösungen haben. Es wundert mich nicht, daß man ihnen das ansieht. Also paßt schon zu Faschisten. Aber es gibt viele überzeugte Demokraten mit faschistoidem Gedankengut. Die einfach nicht kapieren, was ein Rechtsstaat ist und bei allen möglichen Problemen möglichst wenig nachdenken möchten Den Zorn kann ich nachvollziehen, auch den Wunsch nach Rache. Aber Menschen, die ihr Gehirn richtig benutzen, gehen damit kritisch um. Für immer wegschliessen - über die Form kann man debattieren - wie G.S. forderte würde ich auch akzeptieren, weil ich nicht glaube, daß Pädophilie heilbar ist.
@Saskia, deine Wortwahl kommt mir so bekannt vor :-)
Eichenlaub
Nein, definitiv nicht. Ich selbst vertrete diese Meinung auch. Zumindest kann ich den Hass auf entsprechende Subjekte nachvollziehen. Pädophilie ist m.M.n. nicht heilbar, und wenn ich an die Betroffenen denke, kann ich den Wunsch nach dem Strang oder der Kugel nachvollziehen. Aber das ist ein Thema, über welches man Stunden diskutieren kann. Die BRD/ EU hat nunmal beschlossen, dass es keine Todesstrafe mehr gibt und damit müssen sich alle abfinden. Es wird seine Gründe haben, warum das entschieden worden ist.
Nur das das nichts mit Neonazis zu tun hat. OT: Zumal Leute mit rechter Meinung nicht gleich Nazis sind.
@elfi: du solltest mal erforschen, was der Unterschied zwischen Faschismus und Nationalsozialismus ist. Es gibt nicht umsonst zwei Begriffe... Ein Faschist ist nicht zwangsläufig Nationalsozialist und umgekehrt.
elfigy
@ Eichenlaub. Umgekehrt schon . Faschismus ist der Oberbegriff und der Nationalsozialismus ist und war nur eine Art des Faschismus. Jeder Nazi ist ein Faschist, aber nicht jeder Faschist ist ein Nationalsozialist. Die Unterschiede sind mir schon bewußt. Der aus Italien stammende Faschismus war nicht so ein extrem auf Ausrottung ausgerichteter Rassismus. Aber rassistisch ist er schon. Auch im Faschismus wird das eigene Volk als höherwertig gegenüber anderen Völkern betrachtet. Auch der Faschismus duldet keine anderen Meinungen als die eigene.
Eine rechte Meinung ist mir erstens inhaltlich und zweitens schon deswegen suspekt, weil Leute mit so einer Auffassung, meist ganz schnell nach rechtsextrem abgleiten, wenn sie einen Anlass dafür bekommen. Es ist die schlichteste Denkweise.
Eichenlaub
Ich brech vom Ast, elfi. xD
Es gibt kleine, aber bedeutende Unterschiede. Zwar auch viele Gemeinsamkeiten, aber das heißt doch noch lange nicht, dass es das gleiche ist, oder?! Geschichtliche, ideologische und kulturelle Unterschiede sind zu beachten. Aber ich könnte es dir eeeewig lang erklären, aber dazu reicht der Platz nciht aus. Vielleicht ist es auch nur eine Frage der Deutung, aber ich finde und denke, es ist nicht grundlegend ein und das selbe.
Nichts für Ungut! :-)
elfigy
Ich mags hier auch nicht weiter erklären Eichenlaub. Behalte du deine Meinung und ich behalte meine.
Alexander007
Also ich würde von dem nicht daraufschließen, dass das jetzt unbedingt Nazis sind.
Melle55
Ja ist sie. Es gibt entsprechende Nazi-Kampagnen, die diese Sticker vertreiben.
Amos
Dann lieber "Kevin an Bord".
elfigy
Danke für den Hinweis Melle. Daraufhin habe ich gleich recherchiert und wirklich schlimme Seiten gefunden. Aber auch eine wirklich informative Anti-Nazi-Seite, die auch Partnerseite von stern.de Mut gegen rechts ist . Hier der Link dazu .
Ich frage mich, ob, wenn so Nazibanden diese Aufkleber irgendwo verteilen, jeder auch ein Nazi ist, der sich den Sticker ans Auto pappt. Aber wenn jemand schon von denen etwas annimmt, könnte man es auch unterstellen. Auf jeden Fall ein Symphatisant.
Drei Punkte für die Aufklärung noch.
Melle55
danke :)