HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 32496 fuber2424

Meine kleine Tochter hat eine Aufführung in der Schule und schrecklich Lampenfieber. Wie kann ich Ihr das nehmen? Wer hat Tipps?

Antworten (8)
bifu70
Direkt vor der Aufführung ne entspannende Atemtechnik. Hand auf den Bauch legen und langsam so einatmen, dass die Hand dabei nach außen gehoben wird. Dann tief und vollständig ausatmen und beobachten, wie die Hand wieder nach innen sinkt. Warten, bis der Impuls zum Atemholen von selber kommt, usw. Ein paarmal wiederholen, die Entspannung kommt mit dem Lösen beim Ausatmen.

Selber Vertrauen und Ruhe ausstrahlen. Es gibt das Phänomen der Stimmungsübertragung: Wenn alle aufgeregt sind, greift das wie ein Steppenbrand um sich. Lieber darauf achten, dass sich die Kinder nicht gegenseitig hoch puschen oder wohl meinende Angehörige in mitfühlender Absicht Unruhe in die Gruppe bringen.

Hüpfen, Arme kreisen. Auch Bewegung baut Anspannung ab.
bifu70
In der Aufführung selber kann man sich vorstellen, im Publikum säße jemand ganz Vertrautes, für den allein man spiele/vortrage. Ob das das Kuscheltier ist oder der kleine Bruder, ganz egal: Man suggeriert sich, eigentlich doch nur wie so oft ihm etwas vorzuführen und holt sich so ein Stück der bedrohungsfreien, sicheren Gefühle mit auf die Bühne.
Suggestion kann auch im Vorfeld ein wenig helfen. Statt sich beim Einschlafen in den Tagen vor dem Auftritt auszumalen, was schief gehen könnte, stellt euch gemeinsam ganz intensiv vor, wie es klappt. So detailliert und mit allen Sinnen wie irgend möglich. Erzeugt eine "gefälschte Erinnerung", die mit dem Ereignis verbunden ist und deren gute Gefühle deine Tochter dann mit dem Auftritt in Verbindung bringt. Unser Gehirn ist da austricksbar: Es ist für Gefühle auch dann erreichbar, wenn es genau weiß, dass das Ereignis nicht real ist. (Andernfalls bräuchten wir uns bei keinem Krimi zu gruseln, weil wir ja wissen, dass er ausgedacht ist.)
Pascalsmarty20
Wichtig ist auf jedenfall, dass Sie möglichst viel Ruhe ausstrahlen.
Denn wenn Sie aufgeregt sind überträgt sich das auch ein stückweit auf Ihre Tochter.
Setzten Sie Ihre Tochter auch nicht unter Druck.
Das muss nichtmal was offensichtliches sein, auch wenn Sie zum Beispiel sagen "wenn du das toll machst gehen wir danach ein Eis essen", setzen Sie sie unter Druck, da sich eine Leistungsforderung in Ihrem Satz verbergt.

Natürlich wird Ihre Tochter trotzdem ein bissschen Lampenfieber haben; das gehört da einfach ein stückweit dazu.
Mit zunehmender Erfahrung würde das mit hoher Wahrscheinlichkeit allmählich weniger werden.
Ben Lu
Mann sollte ihr erklären, dass das "Lampenfieber" ein normaler Zustand ist,
unter dem in gewissem Umfang jeder Mensch leidet.
Selbst grosse Stars (möglichst auf einen Lieblingsstar des Kindes hinweisen)
leiden in gewissem Masse darunter, auch wenn diese täglich vor vielen Leuten
auftreten.
Das Publikum freut sich über die Aufführung und würde diese nicht besuchen,
wenn es an den Fähigkeiten der auftretenden Darsteller Zweifel hätte.
Auch Eltern und Geschwister sind von den Fähigkeiten der Tochter/Schwester
überzeugt.
Darauf hinweisen, dass sicher noch andere Kinder mit im "Team" sind,
die das gleiche Probleme haben und sich trotzdem nicht von ihrer Aufgabe
abhalten lassen.
Dass man sich mal verspricht oder im Text hängenbleibt ist nicht schlimm,
das kann jedem mal passieren.
Eine "Belohnung" nach der Aufführung wäre auch nicht schlecht, unabhängig
vom Ergebnis.
Güntestar1957
Lampenfieber ist eine völlig normale Erscheinung, die ganz viele Menschen bis ins hohe Alter behalten. Ohne Lampenfieber gäbe es wahrscheinlich keinen einzigen Auftritt. Um der Kleinen ein wenig die Angst zu nehmen, sollten Sie spielerisch innerhalb der Familie kleine Aufführungen proben, wo alle beteiligt sind. Wenn Ihre Tochter sieht, dass Sie alle nicht unfehlbar sind, so wird Sie sicherlich doll lachen und nicht mehr so viel Angst vor ihrem eigenen Auftritt haben.
VelenciaKonlie
Hallo fuber,

bei meiner Tocher und bei mir haben die "Ruhe-Affirmationen für Selbstbewusstsein" die wir am Abend vor dem Einschlafen jeder für sich angehört haben schnell einen Erfolg gezeigt Das war für uns eine sehr gute und einfach wirkende Hilfe! Mir beide waren nicht nur gestärkt sondern auch viel gelassener.
.
Amos
Schön, daß nach 2 1/2 Jahren diese Antwort kommt. Möglicherweise ist mittlerweile die Aufführung bereits vorbei!
Meyerhuber
Amos, Du Schelm, das laeuft doch jetzt auf RTL 2 in siebter Wiederholung und das arme Ding hat immer noch Lampenfieber!