Schließen
Menü
Albinez

Preisunterschied bei Flügen - längerer Flug ist günstiger als der kürzere und/oder Hin-/Rückflug nur unwesentlich teurer als nur der Hinflug alleine. Wie kommt´s?

Beispiel 1: am 31.08.: FRA-KUL mit Stopp in SGN = 354€. Gleicher Flug (Vietnam Air) nach SGN ohne Weiterflug nach KUL = 454€. Dieses Beispiel ist keine Ausnahme.
Beispiel 2: Einfacher Flug (31.08) FRA-KUL (mit Emirates) = 629€ / Hin-/Rückflug = 630€ (mit bekannter Flugsuchmaschine gefunden. Direkt bei Emirates kosten die Flüge sogar einfach = 643€ und Hin-/Rück = 649€)? Sehr merkwürdig! Wie kommt´s?
Frage Nummer 59550

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (15)
hphersel
Woher sollen wir wissen, wie die Airlines ihre Preise kalkulieren? Gewisse Unterschiede ergeben sich aus den Gebühren, die am jeweiligen Startflughafen anfallen. Aber der Rest???
miele
Bei Rewe um die Ecke kosten die Kartoffeln 3,95 €, in der Stadt, bei Aldi 1,99 €, im nächsten Ort, bei Edeka 2,75 €, to be continued.
Wie kommt´s?
Amos
Unterschiedliche Preise ergeben sich durch unterschiedliche Maschinen. Teilweise auch durch unterschiedliche Flugdauer und daher Differenzen im Kerosinverbrauch.
elfigy
Die Fluggesellschaften regulieren über die Preise auch die Auslastung ihrer Flugzeuge.
So wird auch der Preis immer höher, je näher der Abflugtag rückt, wenn sich die Maschine schon mit Buchungen gefüllt hat und man davon ausgeht, dass der Fluggast den Flug wohl dringend braucht. Auch viel Konkurrenz auf einer Flugverbindung senkt die Preise. Früher bekam man keinen Flug von NUE nach HH und zurück unter 1000 DM weil da nur die Frusthansa flog. Dann kam British Airways dazu und über Nacht kostete das nur noch ca. 300 DM. Das ganze kann man von außen kaum durchschauen.
Albinez
Ihr habt es nicht verstanden, gelle? Aber erst mal Senf dazu abgeben. Also nochmal für die billigen Plätze:
1) Selbe Fluggesellschaft und sogar der selbe Flieger von Punkt A nach Punkt B für 454 Taler, wenn er aber von Punkt A über Punkt B nach Punkt C fliegt, kostet es nur noch 354 Taler (Zum aufmalen: längerer Flug = weniger Kosten!) Hee?
2) Selbe Fluggesellschaft und beim Hinflug der selbe Flieger wie bei einem One-Wayflug = 629 Taler , wenn ich aber den Rückflug direkt mitbuche, bekomme ich diesen für einen Taler mehr fast geschenkt! Ja, liegt bestimmt an der Mischkalkulation oder den Flughafengebühren.
Blaue_Fee
Doch, wir haben dein "Problem" schon verstanden. Allerdings ist die Preisgestaltung bei Fluglinien eines der letzten Rätsel der Menschheit. Übrigens kann morgen ALLES wieder gaaaanz anders sein ...
Amos
Ich kenne zwei, die das beantworten können: bh_roth und ing793.
elfigy
Lesen ! Albinez , und, um deinen Jargon zu übernehmen: Wenn du meinen ersten Satz gelesen und verstanden hättest, würdest du feststellen, daß ich deine Frage wohl verstanden habe.
Also nochmal im Klartext: Wenn die Maschine über Punkt C fliegt, so wird es deswegen billiger, weil die Gesellschaft diese Maschinen, die den Punkt C anfliegen, auslasten möchte. Das tun sie auch deshalb, weil für ihre interne Statistik die Flüge deshalb gut gebucht werden müssen, damit sich die Aufrechterhaltung der Strecke rechtfertigt. Die wird sonst von einem Controller gestrichen. Gegen Controller ist kein Kraut gewachsen, deshalb müssen die auch intern ausgetrickst werden.
Wenn du den Rückflug fast geschenkt bekommst, dann möchte die Gesellschaft diesen Flug ausgelastet haben. Das sind strategische Entscheidungen .. Host mi ?
bh_roth
@Blaue_Fee: Soso, wir haben das verstanden? Wie kommst du darauf, für uns sprechen zu können?
[br]
Sorry Albinez, aber dieses Off topic muss sein.
elfigy
Nachtrag , auch ein häufiges Anfliegen von Punkt C wird von den Controllern so gewertet, daß diese Flugverbindung gerechtfertigt ist. Den Controllern liegen nur Zahlen vor. Es geht auch um Prestige bei den Fluggesellschaften, wieviele Destinationen sie anfliegen. Aber das bestimmt dann eine andere Abteilung.
hphersel
Die Antworten nicht lesen, aber motzen können - das habe ich gerne!
Deine Frage habe ich verstanden, Du hast meine Antwort jedoch nicht verstanden:
Es gibt gewisse Dinge wie unterschiedliche Flughafengebühren, die einen Teil (!!) der Kalkulation ausmachen. Und den Rest KÖNNEN WIR NICHT WISSEN! Wir wissen einfach nicht, wie eine Fluggeslesschaft kalkuliert und wie sie dazu kommt, einen längeren Flug günstiger anzubieten als einen kürzeren.
miele
Nochmal: die gleichen Kartoffeln .....
Da vermutlich niemand von den bis zu diesem Zeitpunkt an diesem Thread beteiligten Usern (ich spreche nicht von uns!) im oberen Management einer Airline beschäftigt ist, fürchte ich, daß diese User (nicht wir!) die Frage wahrscheinlich nicht erschöpfend beantworten können.
bh_roth
Ich kann es nicht erklären. Von der logischen Überlegung müssten Hin- und Rückflüge deutlich teurer sein als einfache Flüge, oder Flüge mit Zwischenlandungen teurer, als Direktflüge, weil mehr Landegebühren und mehr Treibstoffkosten anfallen.
Früher (vor etwa 10 Jahren) konnte man bei LH Einfachflüge nur als Buissness-Flüge buchen. Wollte man Economy, musste man Hin- und Rückflug buchen, und einen Flug verfallen lassen. Teilweise bin ich mit Kreuzbuchungen, d.h. 2 Hin- und Rückflugtickets, bei denen ich jeweils einen Flug habe verfallen lassen, günstiger "gefahren" als mit einen Hin- und Rückflugticket. Es ist der Wahnsinn, und G.s.D. gibt es mittlerweile gute Suchmaschinen.
Kurz und bündig: Ich habe keine Erklärung.
elfigy
Der Kausalzusammenhang ergibt sich hier halt nicht von den Kosten, sondern von den strategischen Überlegungen der Fluggesellschaft, und dann wird es wieder schlüssig.
elfigy
Manche Fluggesellschaften reservieren eine kleine Anzahl von Plätzen für ihre Lockangebote in der Werbung. z.b. "für 29 Euro nach Paris" diese Plätze sind dann ganz schnell weg und der nächste zahlt dann unter den von ing. beschriebenen Bedingungen ein Mehrfaches. Lt. einem Lufthansamitarbeiter sind das meist fünf so Billigplätze.