Schließen
Menü
Gast

Schule im Hotel statt Home-Scooling ?

Liebes Team,
ich habe gerade die Sendung zum Thema Homeschooling gesehen und bin selber betroffe Mutter von einer achtjährigen (zweite Klasse) und einer viereinhalb jährigen (Kita Kind).
Zudem arbeite in der Reisebranche (HRS in Köln), die aktuell stark getroffen ist und bekomme hautnah mit wie Existenzen in der Hotellerie zu Grunde gehen. Wäre es nicht eine Idee, das Thema Homeschooling in die aktuell leer stehenden Hotels zu verlegen? Man könnte damit eine WIN-WIN-WIN Situation schaffen, denn die Häuser können jeden Umsatz gut gebrauchen, die Infrastruktur (Ausstattung/Internet/Hygienekonzepte etc.) ist gut und man entlastet Familien und gibt Kindern - besonders in Brennpunkten - die Möglichkeit, die Versäumnisse nicht noch größer werden zu lassen.
Die Schule meiner Tochter (GGS in Rösrath) meistert die aktuelle Situation sehr gut (digital), jedoch wäre ein sicherer Präsenzunterricht für andere Einrichtungen sicher ein Seegen und eine große Entlastung für die Lehrer. Wenn dies aktuell an Schulen aufgrund der Defizite von Infrastruktur/Ausstattung/Platz/Luft etc nicht möglich ist, müssen Alternativen her!
Wenn die Maßnahme Home-Scooling über den 15.2 hinaus verlängert wird, sind diese um so notwendiger!

Ich freue mich über Feedback
Alexa Müller
Frage Nummer 3000261790

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (1)
Skorti
Ich nehme an, du willst SternTV anschreiben. Dann bist du hier falsch.
Aber kurz zu deinen Vorschlägen: Homeschooling in den Hotels?
Um eine alte chinesische Volksweise zu zitieren "Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld?"
Wie sollen da die Familien entlastet werden? Homeschooling beutetet ja nicht, dass da dann ein Lehrer von Zimmer zu Zimmer rennt und unterrichtet, es bedeutet mit "online"-Unterstützung selber (oder mit Hilfe der Eltern) lernen. Also müsste Papa oder Mama mit ins Hotel.
Wenn die Familie 2 Kinder hat, in unterschiedlichen Hotels alle beide.