Schließen
Menü
Gast

War oder ist die fränkische Sprache also die Lingua franca in Afrika als Handelssprache weit verbreitet und wie kam es dazu, denn fränkisch wird ja hauptsächlich in Süddeutschland gesprochen?

Frage Nummer 3000263772

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (16)
rayer
Du solltest Dich zuallererst mal mit der Definition von Lingua franca auseinandersetzen.
Skorti
Ich hatte ja mal wieder Ing in Verdacht.
"Lingua franca" = Fränkisch?
Hefe
Kannst Du dir vorstellen dass die Sprache von Malu Dreyer, Kurt Beck, A. Kramp-Karrenbauer und J. Schenk vom Blauen Bock als Handelssprache in Afrika verbreitet ist oder war. Hatten die Franken in Afrika Kolonien ?
rayer
Wer ist J. Schenk vom Blauen Bock?
Falls H. Schenk, der war Hesse und sprach hessisch, Malu und Kurt kommen aus der Pfalz, reden pfälzisch und AKK saarländisch. Willst Du die Franken beleidigen?
Skorti
Kann man Franken beleidigen?
Abgesehen davon, es gibt neben Söderfränkisch (Ostfränkisch) auch noch:
Mittelfränkisch (z.B. Kölsch, Moselfränkisch, Teile Saarlandes)
Rheinfränkisch (z.B. alle Hessischen Dialekte, Pfälzisch, Lothringisch, Teile Saarlandes)
Niederfränkisch (Niederländisch, Afrikaans)
Also hat sowohl der Bemble-Sepp, als auch alle anderen Genannten für einen Sprachwissenschaftler Fränkisch gesprochen und Fränkisch ist zumindest in der Republik Südafrika eine Lingua Franca.
rayer
Ich spreche kein Fränkisch. Basta.
PezzeyRaus
@ rayer: das ist nichts, worauf man stolz sein könnte.
@ skorti: da muss ich dich enttäuschen. Afrikaanse Sprachkenntnisse beschränken sich auf die Kapregion und Johannesburg. Im Rest des Landes ist damit wenig anzufangen. Und Kölsch ist kein fränkischer Dialekt, sondern haltloses Gestammel. Das heiß richtig: Ripuarisch!
Skorti
Da die Ripuarier zu den Franken gehörten, genauer zu den Rheinfranken, gehört natürlich das Ripuarische zu den rheinfränkischen Sprachen. Sag mal dem Kölner, das er fast die gleiche Sprache spricht wie der Söder ... grins
Skorti
Na wenn das stimmt, mit dem Afrikaans, dann wundert es mich zwar, ist Afrikaans doch "lingua franca" in Namibia, aber es wird schon passen. Schließlich liegt auch Namibia, wenn sich da nicht kürzlich was geändert hat zu Afrika.
PezzeyRaus
Wieso gehörten? Echte Ripuarier wie ich sind still alive! Und Ripuarisch ist mittelfränkisch, nicht rheinfränkisch. Und den K*lner sage ich, wer das gleiche trinkt wie er spricht, der sollte ohnehin besser den Mund halten!
PezzeyRaus
tatsächlich, in Namibia wird mehr Afrikaans gesprochen oder besser verstanden als in Südafrika (durch die Nähe zur Kapregion?) Meine Tochter war ein Jahr Austauschschülerin in einer Stadt südlich von Soweto und kaum eine(r) hat sie verstanden, wenn sie Niederländisch geredet hat. English only!
rayer
Nachdem ich die Ursprünge für das Fränkische im 3. Jahrhundert ausgemacht habe, bliebe noch zu klären, ob wir nicht eher Keltisch sprechen. Was sprachen eigentlich die Neandertaler?
Skorti
Ist ja super, kein wunder das die ausgestorben sind. Die Ripuarier gehörten zu den oder waren die Rheinfranken, sprachen aber eine mittelfränkische Sprache , das muss die so verwirrt haben, das sie sich in alle Zugereisten wegintegriert haben. Da der ganze Wiki-Artikel dazu in der Vergangenheit geschrieben ist ...
Was deine Aversion geben die Kölner betrifft, wenn du dich als (ausgestorbener) Ripuarier siehst, dann nennt man dich auch "Kölner Franke" .
Matthew
@rayer Eine Mischung aus keltischen, germanischen und slawischen Dialekten.
Z.B im Schwäbischen und Elsässischen klingt das Keltische noch recht stark durch.
Zumindest hat das damals einer meiner Deutschlehrer so behauptet.
Hefe
Gast: Wenn Du die Diskussion verfolgt hast, ist Fränkisch eine Lingua Germanica und ist als Handelssprache in Süddeutschland, aber nur bis zur Autobahn Karlsruhe - Stuttgart verbreitet.
Hefe
Matthew: Schwäbisch und Elsässisch sind eine Form des Alemannischen.