HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 22582 rrankewicz

Warum gibt es in Industrieländern mehr Depressionserkrankungen als anderswo?

Neue Meldungen legen dies nahe. Haben uns Aufgeklärtheit und Rationalismus den Trost genommen? Treibt uns die Medialisierung in die krankhafte Traurigkeit? Oder wird die Kranklheit überdiagnostiziert?
Antworten (5)
Heraklit1970
Weil die Menschen in "Entwicklungsländern" keine Zeit für Depressionen haben. Sie sind eher mit Verhungern beschäftigt...
Tilvur
Depressionen werden mit Sicherheit NICHT überdiagnostiziert!
Als angehender Psychologe würde ich sagen, dass die Kriterien für die Depressionsdiagnose durchaus vernünftig sind.

Vergessen wird hier, dass es die Zahlen zwar nahelegen, dass es mehr Erkrankungen gibt, das aber nicht der Fall sein muss- um wegen deiner Niedergeschlagenheit und Dauerverstimmung zum Psychologen zu gehen, brauchst du im wesentlichen zwei Dinge: Aufgeschlossenheit gegenüber (möglichen) psychischen Problemen und Geld/eine gute Krankenversicherung.

Und wo sind diese beiden Voraussetzungen gegeben? Na?

In Entwicklungsländern werden solche Krankheiten in den allermeisten Fällen schlichtweg nicht festgestellt.
hphersel
Da hat Tilvur nicht ganz unrecht. Aber es gibt noch andere Gründe, und auch die erste Antwort ist berechtigt: Wer mit Überleben beschäftigt ist, hat keine Zeit, um über Empfindlichkeiten nachzudenken. Wer aufgibt, stirbt. So einfach ist das.

Allerdings wird eines über dem reinen Zahlenwerk nicht beachtet: in Industrienationen vereinsamen immer mehr Menschen, leben alleine oder in Kleinfamilien. In Entwicklungsländern ist die Großfamilie eher die Regel, keiner wird alleine gelassen, jeder ist irgendwoe für den anderen da - und das ist ein ganz wichtiges Hilfsmittel, um eine Depression gar nicht erst entstehen zu lassen...
StechusKaktus
Das ist die Reaktion auf eine Leistungsgesellschaft, die immer unmenschlicher wird. Siehe auch Zinseszinseffekt, Klimawandel oder Paris Hilton.
hphersel
Moment - Paris Hilton steht für "Leistungsgesellschaft"??? Kein Wunder, dass andere Depressionen bekommen...