Costanza

Warum gibt es keine "intelligenten" Ampelanlagen?

Extrem häufig steht man mit dem Auto vor einer roten Ampel, obwohl aus allen anderen Richtungen weit und breit kein Auto zu sehen ist. Warum gibt es eigentlich keine Ampelanlagen, die sich je nach Verkehrsfluss individuell regeln? Eine Steuerung der gesamten Anlage ist doch ohnehin schon vorhanden...
Frage Nummer 7475

Antworten (5)
Highspeed
Doch, gibt es, sind aber nicht überall aufgebaut.
KHDecker
Es gibt durchaus Ampelschaltungen, die vom Verkehrsaufkommen beeinflusst werden, d.h., wenn wenig Verkehr ist, dann werden die Durchgangsstraßen auf "grün" geschaltet. Außer in München. Da die Münchner Stadtregierung am liebsten überhaupt keine Autos in die Innenstadt lassen möchte, gibt es da sehr häufig den Zustand, den Sie beschreiben. Die gleiche Stadtregierung beschwert sich übrigens, dass zusehends Geschäfte in der Innenstadt schließen und an der Peripherie große Einkaufsmalls errichtet werden. Medizinisch nennt man das Verhalten der Münchner Stadtregierung auch Schizophrenie.
coldfire30
Die Ampel bleibt Rot weil so viele Dussel 10 Meter vor der Ampel stehen bleiben und damit nicht über die Kontaktschleife in der Fahrbahn fahren welche die Ampel zum Umschalten veranlassen würde.... ;-)

Grüsse
hphersel
Manchmal sind Kontaktschleifen in die Fahrbahn eingelassen; grundsätzlich gibt es also "intelligente" ampelanlagen. Aber nicht immer wurden sie intelligent programmiert. Das oben erwähnte Beispiel aus München ist so eines, in Köln werden die Ampeln ebenfalls bewusst auf Verzögerung gestellt (und die Poltiker vor Ort geben das sogar ganz offen zu, dass sie damit mehr Leute in den ÖPNV zwingen wollen!) - ich kenne Ampeln, die ganz bewusst auf "rot" schalten, wenn ich mich ihnen nähere - nein, keine Paranoia, das ist so gewollt, um die Autos zum Bremsen zu zwingen...
mantrid
Das liegt häufig an der Beamtenmentalität der Planer. Theoretisch könnten bei niedriger Verkehrsfrequenz die Ampel auf der Vorfahrtsroute aus und die Einbieger auf gelbes Blinklicht geschaltet werden. Bei höherer Frequenz könnte man die Ampel wieder voll aktivieren. Da könnte man viel CO2 einsparen. Auf Mallorca gibt es sogar Bedarfs-Ampeln, die bei Überschreiten der Geschwindigkeit auf Rot schalten und damit Raser ausbremsen. Häufig dienen die vor den Ampeln verlegten Schleifen nur zum zählen.