Schließen
Menü
Gast

Warum ist es einfacher einen Hund zu halten als eine Katze?

Ich brauche das für die schule ! Und ich habe bisher noch keine Internetseite gefunden die diese frage beantwortet. Also es währe nett wenn mir das jemand beantworten könnte!!!!!
Frage Nummer 93944

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (13)
elfigy
das gegenteil ist der fall. eine katze ist viel einfacher zu halten. man kann sie ohne probleme mal über nacht alleine zuhause lassen. man muss nicht mit ihr gassi gehen. sie stinkt nicht, sie säubert sich selbst
Amos
Der Hund ist der beste Freund des Menschen. Eine Katze kann das nie sein.
Cannelle
Elfi hat recht, Katzen sind viel einfacher zu halten. Saubere Kiste, regelmässiges Essen, spielen und spielen lassen. Zudem kann man Katzen ebenfalls "erziehen" damit sie nicht an den Möbeln kratzen, nicht auf den Tisch hüpfen und den Sonntagsbraten nicht klauen.
elfigy
das war. nicht die ,lfrage amos. meune besten freunde sind menschen. ich sehe das beim hund mehr als hündische ergebenheit. hingegen mag ich die freiheitsliebe der katze und wenn die zum schmusen herkommt, ist es nicht weil sie sich beim chef einschmeicheln will
Amos
Ich brauche keine "Ergebenheit" eines Hundes. Meine beiden Airedales hatten das beste Leben der Welt! Und durften alles! Sic.
bh_roth
Elfi? Hast du was getrunken?
elfigy
nö ich tipp mit sonem ipaddingsda da kann ich nicht mit zehnfinger , das doof und die shifttaste is mir zu mühsam. hock in berlin im hotel, muss aber gleich arbeiten
Amos
Wer in Berlin ist, sollte nicht auf seinem IPad rumspielen!
elfigy
na gu t, dann mache ich es jetzt aus.
hphersel
"Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal!" - So einfach ist das. Und dennoch ist eine Katze vor allem als Freigänger leichter zu handeln als ein Hund. Ein Hund muss einfach bei jedem Wetter "Gassi" geführt werden, eine Katze hat ihr Katzenklo, welches allerdings auch jeden Tag vom Menschen gereinigt werden sollte. Dafür können sich Wurmeier im Katzenklo sammeln und vom Menschen eingeatmet werden, und es gibt Menschen, die auf Katzen (genauer: auf den Speichel einer Katze) allergisch reagieren.
Fazit: Hunde und Katzen machen beide Arbeit, allerdings unterschiedliche. Daher ist ein pauschales "einfacher" nicht möglich. Was dem einen einfach von der Hand geht, kann dem anderen unendlich viel Mühe bereiten!
Musca
Der Hund denkt: mein herrchen/Frauchen füttert mich, geht mit mir Gassi, zum Tierarzt...er muß Gott sein. Die Katze denkt fast gleich....ich werde gefüttert ..etc. ...ich muß Gott sein
Opal
Ja Musca, genau so ist es.
Hefe
Gähn. Ich bin mit meinem Gast um 6 Uhr Gassi gegangen. Danach hat das Frühstück geschmeckt. Man sollte das Frühstücksmuffeln empfehlen. Richard Katz sagt in seinem Hundebuch, dass ,man sich mit seinem Hund im Gegensatz zur Katze verständigen kann. Mein Gast hat das Buch nur teilweise gelesen. Sie ist meistens lieb. Ich brauche im Moment auch keinen Butler, der Gäste anmeldet.