Schließen
Menü
Gast

Warum nimmt die Politik nicht den SOLI in die Hand um Flüchlinge zu Unterstützen.

Ich denke das unsere Solidaritätszuschlag für diejenigen ausgegeben
werden soll die Schwächsten in unsere Gesellschafft sind: Die Flüchlinge
Frage Nummer 3000009578

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (58)
Dorfdepp
Warum schreibst du zweimal Flüchlinge? Ist das ein Freud'scher Versprecher?
Amos
Gut beobachtet, dorfdepp, wäre mir nicht aufgefallen.
Cordelier
Der Soli wird schon lange nicht mehr in der Ostzone verpulvert sondern geht komplett in den Bundeshaushalt.
Dorfdepp
Ernsthaft:
1. Den Soli kann man nicht umwidmen, der ist schon im allgemeinen Haushalt verplant.
2. Die Schwächsten in unserer Gesellschaft sind die Kinder,
und selbst für die ist zuwenig Geld da.
3. Es ist ein Flüchtlings-Soli im Gespräch. Nur wird die Akzeptanz in der Bevölkerung schwinden, wenn der Mehrheit klar wird, dass das Einwanderer und keine Flüchtlinge sind.
Amos
Sie scheinen bereits genug Geld zu haben! Zitat Focus Money:

Migranten, die in Deutschland angekommen sind, schicken daheim gebliebenen Angehörigen per Direktüberweisung Geld. Allein in diesem Jahr sind Überweisungen über insgesamt 440 Milliarden Dollar nach Albanien, Afghanistan und Nigeria unterwegs.

Migranten nehmen die Entwicklungshilfe selbst in die Hand. Zumindest so gut sie können: In Deutschland angekommen schicken sie Geld an ihre Familien und Freunde, die im Heimatland geblieben sind.

Wie die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf Zahlen der Weltbank berichtet, überweisen Einwanderer allein in diesem Jahr 440 Milliarden Dollar an ihre Angehörigen daheim.
Geld fließt verstärkt nach Albanien

Die Geldströme nach Albanien haben sich im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt, besagen Daten des Zahlungsdienstleisters Moneygram, welche der Sonntagszeitung vorliegen. Auch in den Kosovo, nach Afghanistan und Nigeria fließen verstärkt Gelder mit zweistelligen Zuwachsraten.

Und die Zahlen gehen noch weiter nach oben: Die Weltbank-Experten rechnen laut dem Bericht angesichts der aktuellen Flüchtlingswanderung mit weiteren Rücküberweisungen.
[Zitat Ende]
Gast
Seltsame Einstellung. Flüchtlinge sind keine Flüchtlinge, sondern Einwanderer? Deshalb kommen die mit fast nichts ausser den Klamotten am Leib an? Ist der Krieg in Syrien bzw im nahen Osten, es sind ja noch mehr Länder betroffen, nur eine Illusion?
Depp, Du redest mal wieder in Rätseln über Rätseln...
rayer
@Coredlier
Ich erlaube mir zu widersprechen. Der Soli wurde nicht verpulvert, der Begriff Ostzone ist mir auch zuwider. Im Osten Deutschlands ist tatsächlich einiges entstanden. Tatsache bleibt jedoch, die Gelder werden seit ein paar Jahren zweckentfremdet. Mitte der 90er Jahre wussten die neuen Bundesländer gar nicht mehr wohin mit der Kohle und haben den Westländern zinsgünstige Kredite gewährt, heute sieht es ganz anders aus. Die neuen Länder sind genau so verschuldet wie die Alten. Da der Soli nicht zweckgebunden ist, fließt das Geld natürlich in den Bundeshaushalt. Nach dem jedes Kuhdorf im Osten ein Schwimmbad, Grundschule, Kita und einigermaßen vernünftige Straßen hatte, war der Bedarf nicht mehr nachweisbar, folglich wurden die Gelder umgeleitet.
Cordelier
ok rayer, ich akzeptiere deine Kritik. Bin für alles offen.
rayer
@Coredlier
So lange wir uns nicht beschimpfen..........;-)
Cordelier
nee rayer, das wird nicht passieren, glaub ;-))))
Dorfdepp
Celsete, ich habe keinen Bock auf Schlammschlacht. Mach dich in der Presse kundig.
rayer
Warum sind die Flüchtlinge auch als Einwanderer zu sehen. Einfache Antwort. Sollen die einen Container bei Hapag mieten und ihre unbedeutende Habseligkeit nach Europa verschiffen? Endstation unbekannt?
Gast
"Migranten, die in Deutschland angekommen sind ..."
Amos, darüber können wir gerne ausführlich diskutieren.
Flüchtlinge, die gerade frisch da sind, können kein Geld überweisen. Die haben keins mehr. Es sind und bleiben erst mal hilfebedürftige Flüchtlinge.
"Angekommen" sind Migranten, wenn sie eine Aufenthaltserlaubnis haben, eine Arbeit haben, ihren Lebensunterhalt in Deutschland selber erwirtschaften und dann noch Geld über haben, zurückgebliebene Familienangehörige finanziell zu unterstützen.
Es wäre traurig, wenn es da diese Solidarität nicht mehr gäbe.
In Deutschland leben mir viel zu viele Egoisten, die nur an sich selbst und an ihre Geldbörse denken.
Können wir also zwischen Asylbewerbern und Migranten mal unterscheiden, die mit einem Umzugswagen voller Klamotten ankommen? Danke.
Weiter: wir haben auch eine Freizügigkeit. Menschen können ihren Aufenthalt selber bestimmen. Wenn ich zum Geld verdienen jetzt in Barcelona bin, so ist das besser, als wenn ich in D keine Arbeit finde und Unterstützung vom Staat anfordern müsste. Dass ein User mich deswegen als Flüchtling beschimpft hat, ist sowas von hirnrissig...
Migrant bin ich eigentlich aber auch nicht komplett, kann sein dass der nächste Job mich nach Italien führt oder woanders hin.
Können wir uns darauf einigen, dass jemand, der aus beruflichen Gründen in ein anderes Land zieht, kein Wirtschaftsflüchtling ist, und aktuell die meisten Syrer die in Europa irgendwo ankommen, leider hilfsbedürftig sind?
Ansonsten können wir die Menschenrechte nämlich komplett in die Tonne kloppen.
Amos
Schreib an Focus Money und belästige mich nicht.
Gast
Amos, ich habe den Artikel gelesen und verstanden.
Vielleicht solltest Du ihn auch mal lesen?
Es geht darin nicht um aktuelle Flüchtlinge aus dem Bürgerkrieg in Syrien.
Amos
Hat keiner behauptet, weder ich noch Focus. Das war auch nicht die Frage. Vergiß es!
rayer
Ja ja, mit dem Lesen ist das so eine Sache. Hat Amos von Migranten gesprochen oder von Syrern?
Cordelier
Die Exfrau von meinem Bruder, geb. Philippinin, Bleiberecht seit Geburt ihrer Tochter (wird jetzt 13) überweist einiges jeden Monat an ihre Familie auf den Philippines.
Amos
Oho, der Herr liest das Bildungsblatt WELT! Ist das nicht auch Springer-Presse?
Gast
Amos, in der überschrift über diesem Thread ist die Rede von Flüchtlingen. Warum erweckst Du dann fälschlicherweise den Eindruck das wären alle schon anerkannte Migranten und würden sofort alles Geld aus Deutschland in die Heimat senden?
rayer
Für den Legastheniker: Migranten, "die in Deutschland angekommen sind", schicken daheim gebliebenen Angehörigen per Direktüberweisung Geld.
Cordelier
Celsete, ich war öfters in Dubai auf Montage. Wenn es am Monatsende Geld gab, gab es hunderte Meter lange Schlangen an diversen Geldautomaten. Zwei Std später ist die Western Union Fillale aus allen Nähten geplatzt.
Amos
ICH erwecke keinen Anschein, sondern habe einen Artikel des FOCUS zitiert. Lesen und Verstehen sind eben zwei verschiedene Dinge.

Solltest Du mich erneut belästigen, gehörst Du in die Kategorie Stalker und wirst gemeldet. *g*
Amos
Lies weiter Deine VDI Nachrichten und die taz. Da bist Du gut aufgehoben.
rayer
Die VDI Nachrichten versteht der nicht, die ist für Ingenieure.
Cordelier
Ja, als Drehorgelspieler....
Gast
IngistDrehorgelspieler?Seitwann?
Administrator
Diverse Antworten entfernt - bitte bleiben Sie sachlich.

Danke
Ihre Admins
elfigy
In dem Focus Bericht wird der Eindruck erweckt, es handle sich nur um Migranten aus den genannten Ländern und die Gelder kämen immer aus Deutschland und flössen nur in deren Heimatländer. So ist es im fettgedruckten ersten Absatz zu lesen.
Wenn man diese 440 Milliarden durch die Zahl der Menschen in Deutschland, die aus Albanien, Afghanistan und Nigeria sind, teilt, kommt raus, dass jeder der Migranten aus diesen Ländern dieses Jahr über 3,4 Millionen Dollar an seine Angehörigen schickt.
Benutzt habe ich die offizielle Statistik Stand 31.12.2014, dort werden alle Nichtdeutschen als Ausländer bezeichnet. Ohne Unterscheidung nach Zuwanderung oder Flüchtling.

Da ist es egal, ob man die Menschen Migranten, Flüchtlinge oder sonstwie nennt. Alleine aus den Zahlen ergibt sich eine Absurdität. Wer nicht nachrechnet, lässt sich leicht manipulieren.
Gast
Amos, in dem Fall sind Ing und ich einer Meinung. Du hast den Artikel falsch interpretiert. Migranten, die Arbeit haben, können und dürfen Geld nach Hause schicken. Da es aber um Flüchtlinge in der eigentlichen Frage ging, ist denen das nicht möglich. Einfach deswegen, weil das Taschengeld für Asylbewerber gerade mal ausreicht, sich etwas Kleidung und Essen zu beschaffen.
Du hast bewusst einen falschen Eindruck erwecken wollen.
Gast
Oh, Coredlier... was lese ich denn da... Du hast in Dubai gearbeitet, dort Bargeld als Lohn erhalten ohne es in Dubai oder Deutschland zu versteuern, und es dann über Western Union in die Heimat geschickt? Sehr Geschickt.
Du bist ein Fall für den Stalker Rayer. Wenn Du es nicht sogar selber bist, Zweitnick Opal...
Cordelier
Du Doofmann, ich habe in Dubai über eine Firma in Deutschland gearbeitet und in Deutschland versteuert.
Du bist krank.
rayer
Der Stalker rayer hat selbst schon in arabischen Ländern gearbeitet, daher ist mir bekannt, welche Nationalitäten am Zahltag Schlange an der Western Union stehen. Dein Dunstkreis beschränkt sich halt auf Hamm und Barcelona.
Cordelier
... und Rentenversicherung, Pflegeversicherung und Krankenversicherung bezahlt.
Gast
Rayer / Coredlier...
Ihr reisst Euch immer weiter rein. Keiner von Deinen Nicks hat je im Ausland gearbeitet.
Gast
In Dubai muss man keine Krankenversicherung bezahlen. Die ist dort staatlich garantiert ohne Beiträge.
Cordelier
OMG. kannst du nicht lesen????
Ich war über ein Deutsche Firma in Dubai und wurde in Deutschland bezahlt und war in Deutschland steuerpflichtig. Ich fass es nicht mehr.
Cordelier
ich kauf noch ein e dabei
rayer
Celdodel
Du hast es immer noch nicht verstanden. Wer einen Wohnsitz in Deutschland hat, und seine Pflichtversicherung behalten will, muss in Deutschland Beiträge zahlen. Gleiches gilt für die Einkommenssteuer. Dein Steuerbetrug fliegt früher oder später auf. Du kannst den Unsinn mit 186 Tagen vergessen. Tatsächlich waren es mal 183 Tage. Aber das ist Dir ja zu hoch.
rayer
@Coredlier
Bleib locker. Den Dodel besuchen wir gemeinsam in Stadlheim.
Cordelier
rayer, jegliche Versuche von uns sind vergebene Mühe, das wird niemals nie was mehr.
Cordelier
wenn er aus Hamm komt denn eher in Werl oder Bochum, hehehe
Cordelier
ui, "kommt" soll es sein
rayer
@Coredlier
Deswegen bist Du ja auch, trotz Auslandsbeschäftigung in der komfortablen Lage Deine Rente zu überschauen. Der Dodel muss arbeiten bis zum Umfallen, falls nicht, liegt der uns wieder auf der Tasche. Ein Leben lang zu doof.
Cordelier
in Werl sitzt glaub ich noch der Rösner, damals das Geiseldrama in Gladbeck.
Cordelier
ja Rayer und kommt im besten Fall ins betreute Wohnen auf nem Klinikgelände wo die Türen keine Klinken haben. Das ist voraus zu sehen.
rayer
@Coredlier
Ich hab ja schon mal erwähnt, früher hab ich die Familie mit mir um den Globus geschleppt, das macht heute keinen Sinn mehr. Du zahlst in D oder du musst alles aufgeben. Lohnt sich nicht, die Kinder haben keine Wurzeln und kennen keine Heimat. Jetzt ist es zwar auch nicht toll, Papa ständig unterwegs, aber die Familie hat ein Zuhause.
Dorfdepp
@ Coredlier, @ rayer
Der Dödel will gar nicht vernünftig diskutieren, der will nur provozieren, das scheint auch das Einzige zu sein, das er gut kann. Ich lasse mich nicht mehr darauf ein, es langweilt auch irgendwann, vor allem die Leser, die lieber vernünftige Beiträge lesen würden.
rayer
@dorfdepp
Der Dodel KANN nicht vernünftig diskutieren. Es fehlt eigentlich an allem, Allgemeinbildung, Fachwissen, Umgangston und sozialer Kompetenz. Nach all den Beiträgen stelle ich mir ein Mensch vor, der in einer gewalttätigen Familie mit Alkohol krankem Vater groß wurde. Vermutlich Scheidungskind im sozialen Brennpunkt. Hatte mal die Chance auf ein Abitur, leider zu faul und hat sich irgendwie durch das Leben gemogelt. Das mangelnde Selbstbewusstsein holt man sich aus Beleidigungen gegen schwächere, Veronika, Moonlady zum Beispiel. Menschen, die Paroli bieten, sind entweder Rassisten oder Nazis und man hat die armselige Hoffnung die dadurch zum Schweigen zu bringen.
Cordelier
Ja, und wenn er einen von uns nochmal als Nazi oder rechtradikal beschimpft bekommt er nicht nur eine Meldung, sondern eine ganze Batterie davon. Nun ist Schluß.
Dem muß mal endlich Einhalt geboten werden.
Dorfdepp
Diese endlosen Gefechte bringen gar nichts, sie müllen nur die WC zu.
Administrator
In diesem Thread wurden erneut Antworten gelöscht. Bitte antworten Sie sachlich und themenbezogen.

Danke
Ihre Admins
Gast
@Rayer: den Satz "Du zahlst in D oder du musst alles aufgeben" musst Du mal genauer erklären.
rayer
Hab ich dir schon. lies im März nach.
Gast
Rayer, Ich habe versucht, nachzulesen, was Du im März geschrieben haben willst. Geht nicht so ohne weiteres.
Aber egal. Ich halte mich an europäische Gesetze. Mehr als 186 Tage in Spanien, versteuere und versichere ich mich in Spanien.
Wenn Du Steuerbetrug begehst und nur in Deutschland versteuerst, obwohl Du nicht da Deinen Lebensmittelpunkt hast, und Du fliegst auf, soll mir das egal sein.
rayer
@Celsete
Noch mal für Dich zu mitschreiben. Es WAR mal "183" Tage, also kannst du den Unsinn mit den 186 Tagen gleich mal vergessen. Dann hier deine Antwort auf meine Erklärungen:
16.03.2015,22:01 Uhr
Celsete
Rayer, Deine Fragen sind so eine Unverschämtheit, zumal eigentlich schon längst beantwortet.. Kann nichts dafür, dass Du nicht lesen kannst. Also: Nur ein Wohnsitz, mal in Spanien, mal in D. In den letzten 10 Jahren mehr als 6 Jahre nachweislich in Spanien. Zusammen mit meiner Frau. Spanische NIE, also Steuernummer. Spanischer Steuerberater (zugegeben: ist ein Deutscher, der in Spanien lebt, aber immerhin). Was willst Du Dödel und Riesenarschloch mir also noch erzählen, ausser dass Du Streit um jeden Preis suchst und deine Unkenntnis dokumentieren willst?

Auf eine solche Diskussion hab ich keine Lust mehr.
Zahl Du deine Steuern wo Du willst, ich sage Dir, das hat ganz genaue Vorschriften. Wenn Du da ein Fehler machst zahlst du nach. Und jetzt geh wieder an die Arbeit, Siesta ist rum.
Gast
Rayer,ichnehmezurKenntnis,dassDuzumindestschonmalmitderständigenBeleidigungDödelaufgehörthast.AnsonstenhabeichaberimmernochkeinInteresse,vonDirweitergestalktzuwerden.DukannstjagerneweiteralleanderenLänderundderenFinanzämterweiterbetrügen.Ichtuedasnicht.