HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000130112 StechusKaktus

Wer ist schlimmer: Donald Trump Oder Joe Biden?

Der eine verschafft seinem Sohn eine Alibi- Stelle bei einem korrupten ukrainischen Unternehmen für 50.000 USD/Monat und behauptet nichts davon gewusst zu haben.
Der andere nutzt seine Stellung als POTUS um das Auffliegen zu lassen und dadurch Vorteile im nächsten Wahlkampf zu haben.
Antworten (17)
solitude33
Noch schlimmer als beide zusammen sind deine
dämlichen Fragen.
StechusKaktus
Denke noch einmal nach. Vielleicht verstehst du sie ja noch.
Die Frage ist nämlich durchaus interessant, wenn man sich das Medieninteresse an den beiden Sachverhalten vor Augen führt.
solitude33
Dein Umfeld ist zu bedauern.
StechusKaktus
Testet du gerade, ob STERN hate speech entfernt?
Oder ist deine Gehässigkeit ernst gemeint?

Nenn mich lieber Drecksfotze. Denn da wissen wir wenigstens, dass Gerichte diese Art der Hate Speech für akzeptabel halten.
rayer
Schlimm ist, wenn man wie Stechus und auch Trump vom Hörensagen eine Behauptung in den Raum stellt und die dann noch als wahr darzustellen versucht. Die Behauptung von Trump, dass Biden seinem Sohn Vorteile verschafft hat, wurde bisher nicht belegt. Was jedoch belegt ist, Trump hat seine Macht eingesetzt um an Beweise zu kommen, die seine Behauptung stützen sollte.
StechusKaktus
Immerhin sind wir jetzt beim Thema.
Hunter Biden hat eine Ausbildung als "attorney", hatte sich ein paar Jahre zuvor schon von Buck Fush in den Aufsichtsrat von Amtrak befördern lassen und ist dann zusammen mit dem Ex-Präsidenten von Polen, Kwasiniewski, in den Aufsichtsrat von Burisma eingetreten.
Mit anderen Worten: Seine Aufgabe bestand nur darin, positive Stimmung zu erzeugen. Er wurde nur ausgewählt, weil sein Papa Vizepräsident war.

Was würdest du sagen, wenn der Sohn von Olaf Scholz bei RWE jedes Jahr fürs Nichtstun eine Million erhält?

Nein, viel Originalität gehört nicht dazu, ein Geschmäckle festzustellen.
rayer
Und was belegt jetzt die aktive Hilfe von Papa?
StechusKaktus
Ah! Wir stellen uns unwissend.

Wenn wir uns darüber einig sind, dass Hunter nur wegen seines Vaters an den Job gekommen ist, dann liegt es (zumindest für mich) auf der Hand, dass Hunter auf seinen Papa Einfluss nehmen wird, um eine Gegenleistung für das viele Geld zu bringen.
Ist doch sonst peinlich.
Es ist unmöglich, dass ein Träger eines hohen politischen Amtes sich diese Flanke öffnet. Nur wegen Geld für den Sohn.
Er wird seine Quittung dafür bekommen.
rayer
Wir sind uns nicht einig. Ich springe auch nicht in Dein Boot der Mutmaßungen.
Ob die Firmen, die Biden Jr. angeheuert haben, sich einen Vorteil versprachen, ist deren Problem.
Ich sagte ja schon mehrfach, auch wenn Du es wieder bestreiten wirst, Du hast keine Kinder. Es gibt keine Kinder die eine Gegenleistung für das viele Geld bringen, dass Papa in ihre Ausbildung, Job oder Freizeit gesteckt hat. Peinlich finden Kinder das auch nicht.
hase caesar
jeder trumpist ist ein luegner, faktenleugner, rassist und sexistisch, und das wird man (oaf) ja mal schreiben duerfen
Gelöschter User
Stechus,
ich frage mich, was kümmert’s dich?
Hast du keine Kinder, Enkel, Freunde, mit denen du dich unterhalten kannst, und im Falle deiner Enkel sie dir die Schenkel verbiegen?
Du bist um nichts besser als rayer. Behauptungen ohne Beweise.
Gelöschter User
Stechus,
[Zitat] »Nenn mich lieber Drecksfotze«
ich hätte nicht gedacht, dass du so eine Sprache sprichst oder schreibst. Ich bin enttäuscht.

Meine Frau würde niemals so etwas schreiben.
Tiny
Generell ist mir egal, wer da was unter welchen Vorwänden. Was ich am Trump wirklich gut finde; er ist der erste Präsident seit jahrzehnten, der (noch) keinen Krieg (nicht Wirtschaftskrieg) angezettelt hat. Das ist schon sehr viel. Auch gut ist: er hat sich mit Kim und Putin getroffen.
Seine Inland Politik sieht bescheiden aus, ist aber entfernte Innenpolitik.
Alles andere, was er macht sieht mir eher (ge)mach (hat) sieht eher fragwürdig aus. Eben alter Opa, der seine Position als Potenzmittel nutzt. Irgendwo müssen ja Punkte für die Wiederwahl kommen.
Bieden selbst, berufsmässiger Kriegsverbrecher. Einer der wegkann. Jedenfalls scheint er nicht so dumm, wie dumm-frech. Von Schmiergeldern nichts gewusst? Ob die Ukraine nun auch und China ....? So dumm ist er nicht. Aber kein Problem. Wallstreet entscheidet was und wer
rayer
Ich lach mich schlapp. Da stehen die Zebresel wie die Orgelpfeifen mit Doktorhut in der Wellblechhütte. Mein Kopfkino überschlägt sich. Muhahah
Gelöschter User
rayer,
ich spiele ja schon seit Jahren die Hauptrolle in deinem Kopfkino.
Kein Wunder dass es sich überschlägt.
PrinceAnswer
@rayer Ich bin keineswegs ein Trumpfanboy. Die Anschuldigungen gegen Trump sind aber ganz genauso spekulativ und kommen aus einer Quelle, die keinen Beweis liefern konnte. Also rein Behauptung. Und diese wird genauso ausgeschlachtet und die politische Befugnisse werden genauso genutzt, um Trump zu schädigen. Das weiß Trump auch ganz genau. Genauso weiß er, dass er niemals durch diese Geschichte des Amtes enthoben werden wird. Glaubst du wirklich Trump hätte solch einen Fehler gemacht, nachdem ihm der gleiche Vorwurf schon mal gemacht wurde? Natürlich nicht, er denkt in Ebenen. Dafür musst du keinen IQ von 150 haben und auch keinen Doktortitel. Jeder mittelmäßige Pokerspieler ist dazu in der Lage. Und die Medien rennen alle rein und lassen sich vorführen. Das ist was mich eigentlich schockiert.

BTW: Ich bin übrigens Vater von zwei Kindern. Du verstehst anscheinend nicht wie Menschen der oberen 3% rechnen oder dort hinwollen. Der Vater will keine Gegenleistung für seinen Sohn. Der Sohn ist bereits die Gegenleistung. Diese Menschen denken in Generationen und Dynastien. Ob Biden oder Biden Jr., Trump oder Trump Jr, Bush Senior oder Bush Jr oder welcher Kennedy bzw. Clinton gerade nach der obersten Schaltfunktion greift spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle und ist reines Prestige.
Philip253
Ronald Donald