Schließen
Menü
Panther

Wer zu viel arbeitet hat keine Zeit, reich zu werden.

Stimmt dieses Zitat von Consul Weyer Graf von Yorck heute noch?
Frage Nummer 3000067041

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (13)
Dorfdepp
Dieses Zitat hat nie gestimmt. Man darf bei der Arbeit nur nicht unter der Grasnarbe wühlen, sondern muss den Überblick über die wirklich wichtigen Dinge behalten.

Ich habe mal gelernt, dass es wichtige und dringende Dinge gibt. Wer vordergründig nur die dringenden Dinge abarbeitet, wird keinen nachhaltigen Erfolg erzielen.

Das hat aber nichts mit zu viel Arbeit zu tun. Erfolgreiche Leute wie Bill Gates, Elon Musk, Mark Zuckerberg uva. haben rund um die Uhr gearbeitet und sind reich geworden. Sie haben sich dabei nur auf die wichtigen Dinge konzentriert.
Panther
Der Graf von Yorck hat niemals wirklich gearbeitet und dabei 300 Millionen € verdient (seine Angabe).
Ich habe viel gearbeitet im Leben und bin immer noch nicht reich. Wird wohl auch nichts mehr.
Dorfdepp
Ich behaupte nicht, dass man durch ehrliche Arbeit reich werden muss. Wie das Beispiel Weyer zeigt, geht es auch ohne. Trotzdem zeigen meine Gegenbeispiele, dass das Zitat nicht stimmt. Man kann es. Mathematisch gesehen: Wenn eine These durch ein einziges Beispiel widerlegt werden kann, ist sie falsch.
Panther
Vielleicht ist die These nicht mathematisch sondern philosophisch.
Aber recht hast du.

Viele Grüße und gute Nacht,
Paul
Dorfdepp
These ist These, und wenn eine These durch ein Gegenbeispiel widerlegt werden kann, ist sie falsch. Dafür braucht man keine Mathematik, das dürfte in der Philosophie genau so sein. Nur argumentiert es sich leichter mit Mathematik als mit Philosophie.
bh_roth
Ich glaube nicht, dass dieses Zitat heute noch stimmt. Ich warte und warte und arbeite für niemanden mehr, doch es will zur ersten Million einfach keine weitere kommen.
wokk
. . . wobei die erste Million die schwierigste ist!
Dorfdepp
Ich habe wenigstens versucht, eine plausible Antwort auf eine nicht ganz dumme Frage zu geben.
Cordelier
Prinz Frederic von Anhalt (der eigentlich Hans-Robert Lichtenberg heist) ist durch Konsul Weyer reich geworden. Den Prinzentitel hat er sich vom Konsul gekauft aber die 300000 Mark damals nie bezahlt da er vorher in die USA abgehauen ist.
Valenzii
Die Selfmade-Milliardäre wurden nicht durch Rumsitzen und Daumen drehen reich. Man muss allerdings Arbeit koordinieren, sinnvoll verteilen. Das macht einen Chef aus und dementsprechend verdient er auch mehr!
wokk
Um Millionär zu werden, gibt es viele Möglichkeiten.
Arbeiten ist die schlechteste Methode.
Panther
Na ja wokk,
eine oder zwei, oder gar drei Millionen haben die meisten Mitglieder in dieser WC in unserem langen Leben mit Arbeit doch wohl zusammen getragen.

Aber reich? Da ist in meiner Umgebung nur einer.
Der hat gerade sein Haus mit Verlust verkauft. Für $20 Millionen. Nur mal so. Er will wo anders wohnen.

Die meiste Zeit seines Lebens hat er andere für sich arbeiten lassen.
Haten1986
Heutzutage muss man leider häufig arbeiten um einigermaßen über die Runden zu kommen