HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000049291 Smial1983

Wie beim Hausbau vorgehen?

Meine Eltern planen, ein Haus zu bauen. Wirklich Ahnung haben wir alle nicht. Wir sind schließlich keine Architekten. Doch nun würde ich gerne mal von Euch erfahren, wie Ihr bei der Hausplanung vorangegangen seid und die Bauphase eingeleutet habt?

Ist das wirklich so schwer, wie wir es uns vorstellen oder geht es im Grunde, wie von alleine? Zudem wüsste ich gerne, ob Ihr eure Hausvorstellungen irgendwie mittels Software, einem Architekten oder selber von Hand aufgezeichnet habt, um zu zeigen, was ihr wollt?

Danke im voraus
Antworten (12)
machine
Dämlack!
StechusKaktus
Kauft es ferig vom Bauträger. Das ist für einen Anfänger genug Herausforderung. Ansonsten gilt der alte Spruch: das erste Haus baust du für deinen Feind, das zweite für deinen Freund und das dritte für dich.
Panther
Es kommt auch darauf an, in welchem Land ihr dieses Haus bauen wollt. In Syrien ist es eventuell einfacher als in Deutschland.
In Deutschland gibt es nämlich eine Baubehörde, und noch einige andere Behörden.
Und es gibt Architekten und Statiker.
Die benötigt man natürlich nicht; ein einfaches Computer Programm genügt für ein Zwei-Familien Haus. Falls ihr ein Kind im Vorschulalter habt, das Häuser zeichnen kann, geht das auch. Das allerdings nur für Ein-Familien Häuser.
Und Behörden kann man ganz gekonnt umgehen.

Die Bauphase wird eingeläutet mit einem Kasten Bier.

Viel Glück.
bh_roth
Ich hatte, nachdem ich ein Haus gekauft hatte, bei dem ich logischerweise einige Kompromisse eingehen musste, konkrete Vorstellungen, wie der Neubau aussehen sollte. So wollte ich aus der Garage ins Haus kommen können, direkt in den Hauswirtschaftsraum, in dem dann gleich die Einkäufe verstaut werden können. Der Gästebereich sollte abgeschlossen sein, mit eigener Naßzelle. Das Wohnzimmer "tiefergelegt" mit Galerie und Treppe nach oben. Oben die Schlafzimmer, mit separatem Bad für die Eltern, mit Zugang über das Schlafzimmer. Extra Bad für die Kinder. Ein Kinderzimmer mit eigenem Zugang über eine Außentreppe.
Diese und weitere Ideen wurden einem örtlichen Architekten übergeben, der sie umgesetzt hat. Mit ihm musste ich mich dann nur noch um Holz- oder Kunststofffenster streiten.
Das Gute: Die Umsetzung war so genial, dass ich dieses Haus auch heute noch nach über 30 Jahren genau so wieder bauen lassen würde.
elfigy
Dein Haus ist fast ideal bh. Das ist wie unseres bis auf die von außen zugänglichen Kinderzimmer. Es fehlt noch ein Garderobenraum mit vielen Schuhschränken, zwischen Garage und Haus. Einige Abstellräume gut im Haus verteilt. Eine Speisekammer mit Zugang von der Küche. Ein großzügiger Eingangsbereich mit Sitzmöglichkeit, eine Einliegerwohnung für evtl. zukünftiges Pflegepersonal, das man inzwischen als Fitneß- und Wellnessbereich nutzen kann. Treppenhaus mit Platz für einen nachträglich einbaubaren Aufzug. Eine kleine überdachte zusätzliche Terrasse mit Zugang von der Küche aus. Im Wohnbereich auf drei Seiten doppelflügelige Türen nach außen. Ankleideraum. Balkon am Schlafzimmer zum Bettenlüften. In der Garage ein großes Waschbecken für Schuhe, Grill und anderes abwaschen. Ich würde unser Haus auch wieder so bauen. Was ich noch machen würde, wäre eine zentrale Staubsaugereinrichtung.
miele
Es geht fast ganz von alleine, aber nur mit einem Architekten.

Das Honorar für den Architekten ist gut investiert, er über nimmt auch grosse Teile möglicher Haftung.

Adressen oder Kontaktaufnahme über die Architektenkammer des jeweiligen Bundeslandes. Informiert euch zuallererst dort

Eine Alternative wäre, sich mit einer Idee oder Planungsvorstellung an einen Bauträger zu wenden. Dieser erstellt dann eure konkretisierte Wunschvorstellung z. B. zum Festpreis. Das ist bei der momentanen Marktsituation aber eher teurer.
elfigy
Lieber Miele, aber dem Architekten muß man auch sagen, was amn gerne möchte. Dafür muß man sich vorher intensiv mit den eigenen Wünschen befassen und eine Prioritätenliste erstellen, von der man aus Budgetgeünden dann wegstreichen kann. Sonst plant einem der Architekt sein 08/15 Haus.
Musca
Bauherren ohne konkrete Vorstellungen sind mir die liebsten. Lehrer und Zahnarztgattinnen dagegen sind ein Greuel. Das langsame Annähern an die Bedürfnisse und Wünsche des Bauherren, sich hereinversetzen in die familiäre Situation , Anregungen machen, nach und nach zu einer gemeinsamen guten Lösung zu kommen, so sehe ich meine Aufgabe. Skizzen oder gar irgendwelche seltsame CAD Produkte waren zumindest in meiner Praxis weniger hilfreich.
Dorfdepp
Im April hatte ich mal nach einer Bauberatung für Umbauten gefragt. Nach den sinnvollen Antworten habe ich einen Architekten engagiert, inzwischen steht der Bagger im Vorgarten. Ich hatte eher vage Vorstellungen, der Architekt hat Vorschläge gemacht, die ich annehmen konnte oder nicht, aber mir haben sie gefallen. Besser sich fachkundig beraten zu lassen anstatt mit Pfusch zu leben.
Sinve1975
Hallo!
Erst einmal finde ich es toll, dass Du für deine Eltern etwas herausfinden möchtest. Mein Bruder hatte meine Mutter bei der Planung völlig im Regen stehen lassen, aber wollte trotzdem schön mit einziehen!

Ich würde vom Zeichnen gleich ganz abraten, was soll es auch bringen? Du bist bestimmt, ohne Dir zu nahe treten zu wollen, kein Maler/Zeichner oder? Also ich rede davon, dass Du kein Profi bist, wie ein Bauzeichner. Deswegen mach Dir höchstens Notizen, aber mehr bringt wahrscheinlich nichts.

Ich kenne nur diese Software https://cadarchitekt.de/intuitive-3d-zimmer-planer-software/. Meine Mutter hat sie hier liegen und dort steht eigentlich viel interessantes. Hab sie nur kurz genutzt, aber fand dafür, dass ich ein Laie bin die Steuerung ganz gut.

Du kannst mit der Software 3D-Visualisierungen nutzen, Fremdobjekte einfügen, Module nutzen und bis zum Dachstuhl vom Grundriss bis Einrichtung alles planen. Das finde ich eigentlich schon mega fett, weil das kann nicht jede Software.

Hinzu kommt, dass ich gerade mal die Suchmaschine angeworfen habe und von teuer kann offenbar auch nicht die Rede sein.

Ich vermute einmal, dass Du da wirklich gut beraten bist, selber mit einer Software zu planen, damit Deine Eltern eine bessere Vorstellung erhalten, wie ihr Haus aussehen könnte.

Hoffe, dass Dir meine Infos etwas helfen.
Schönes Wochenende/Feiertage
bh_roth
Liebe Elfy, warum nur habe ich den Eindruck, dass du mich nicht ernst nimmst?
Kakman
Vorsicht! Die verlinkte Seite ist virenverseucht. In keinem Fall aufrufen.