HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000079039 Alienne

Wo ist der Unterschied zwischen “geschieden“ und “ledig“?

Wenn man geschieden ist, ist man doch anschließend wieder ledig, oder? Warum gibt es dann in so vielen Formularen diesen Unterschied? Ist das heute noch eine Art Stigma und verstößt es nicht sogar gegen das AGG?
Outing Nr. 6, ich bin geschieden.
Antworten (3)
Satan
Ledige Menschen kommen in den Himmel.
Geschiedene in die Hölle.
Da man sich bei der Hochzeit ewige Treue bis zum Tod schwört und sich dann nicht daran hält,muss man bestraft werden.
Gott und der Teufel sind immer mega beschäftigt und sie können sich natürlich nicht alles merken. Darum wird in den meisten Formularen der Familienstand vermerkt.

Da bei einer Scheidung meistens schon die Hölle auf Erden vorhanden war, ist das gar nicht so schlimm.

Den ledigen dagegen erwartet im Himmel eine 77 jährige Jungfrau. Könnte aber auch sein das ich da grade etwas durcheinander werfe da es 5 Uhr morgens ist und ich nicht schlafen kann.

Es wird wahrscheinlich auch nicht lange dauern bis Grammatik verachtende Geldverleiher ihren geistigen Auswurf auf diese Seite rotzen.

Guten Tag
Rentier_BV
Ledig heißt, keine wie auch immer gearteter Anhang.
Deshalb können Geschiedene nicht ledig sein, was ihnen mindestens bleibt, sind die Nießnutzer ihrer vorigen Verbindung.

Ansonsten hat M.Tom schon das Passende geschrieben.
hphersel
ledig bedeutet "noch nie verheiratet", geschieden bedeutet "mindestens eine Ehe hinter mir". Soweit so klar, dass es eigentlich keiner Erläuterung bedarf. Und aus diesem Unterschied ergeben sich rechtliche Konsequenzen, beispielsweise bei der Rente oder im Steuerrecht. Ansonsten spielt der Unterschied im Alltag keine große Rolle mehr.