HOME

Cape Canaveral: Ares hebt ab

Nach mehreren wetterbedingten Verschiebungen ist die neue US-Rakete Ares I-X am Mittwoch zu ihrem ersten Testflug gestartet. Die mit rund 100 Metern höchste Rakete der Welt hob um 11.30 Uhr (Ortszeit, 16.30 Uhr MEZ) vom Kennedy-Weltraumzentrum im Bundesstaat Florida ab.

Nach mehreren wetterbedingten Verschiebungen ist die neue US-Rakete Ares I-X am Mittwoch zu ihrem ersten Testflug gestartet. Die mit rund 100 Metern höchste Rakete der Welt hob um 11.30 Uhr (Ortszeit, 16.30 Uhr MEZ) vom Kennedy-Weltraumzentrum im Bundesstaat Florida ab.

Von dem zweieinhalbminütigen Testflug der Ares-I versprach sich die NASA erste Aufschlüsse über die Stabilität und Sicherheit der Rakete. Dafür sollen mehr als 700 an der Rakete angebrachte Sensoren Daten liefern. Ares-I soll eines Tages Flüge zum Mond und zum Mars ermöglichen. Die Rakete soll frühestens 2015 die neuen Raumkapseln vom Typ "Orion" ins All bringen, die die alternde Space-Shuttle-Flotte ersetzen sollen.

Diese soll allerdings schon kommendes Jahr außer Dienst gestellt werden. Bei der Entwicklung der Ares-I-Rakete waren größere Probleme aufgetreten. Außerdem liegen die Kosten des Projekts mit mindestens 44 Milliarden Dollar (29 Milliarden Euro) deutlich über den ursprünglich veranschlagten 28 Milliarden Dollar. Eine von US-Präsident Barack Obama eingesetzte Kommission zur Überprüfung der US-Raumfahrtpolitik steht Ares-I skeptisch gegenüber. "Die Frage ist nicht, ob wir Ares-I bauen können, sondern ob wir Ares-I bauen sollten", sagte Ausschussmitglied Ed Crawley vergangene Woche.

AFP / AFP
Themen in diesem Artikel