HOME

Erdrutsch in Malaysia: Schlammlawine begräbt Waisenhaus unter sich

Tragische Katastrophe in einem malaysischen Waisenhaus: Während die Kinder in einem Zelt musizierten, rutschte die Erde von einem Hang ab und begrub sie unter sich. 16 Menschen starben bei dem Unglück.

Bei einem schweren Erdrutsch auf ein Waisenhaus in Malaysia sind 16 Menschen ums Leben gekommen, die meisten davon Kinder. Nach Augenzeugenberichten musizierten die Waisenkinder und einige Betreuer am Samstag in einem Zelt, als nach tagelangen heftigen Regenfällen eine Lawine aus Steinen, Sand und Schlamm über sie niederging. Zehn Menschen wurden verletzt.

Das Unglück habe sich blitzschnell ereignet, berichtete der 14-jährige Abdul Ruhie, der in dem Waisenhaus lebte: "Ich konnte wegrennen. Ich habe mich nicht umgedreht, aber ich habe meine Freunde schreien gehört. Dann war Stille." Unterdessen wurden Fragen laut, ob das Waisenhaus in Hulu Langat nahe der Hauptstadt Kuala Lumpur mit staatlicher Genehmigung gebaut wurde, da es am Fuße eines steilen Hügels lag.

AFP / AFP
Themen in diesem Artikel