VG-Wort Pixel

"Inspiration 4" Erste Weltraumtouristen von Elon Musk an Bord von SpaceX-Rakete auf dem Weg ins All – ohne professionelle Astronauten

Sehen Sie im Video: Erste Weltraumtouristen an Bord von SpaceX-Rakete auf dem Weg ins All




Die ersten Weltraumtouristen sind an Bord einer SpaceX-Rakete auf dem Weg ins Weltall. Am Mittwoch um 20:03 Uhr (Ortszeit) startete die Mission "Inspiration 4" an einer Trägerrakete des Typs Falcon vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida. An Bord: der Gründer und Geschäftsführer des Finanzdienstleisters Shift4 Payments, Jared Isaacman, sowie drei Begleiter. Professionelle Astronauten sind nicht dabei, die Crew-Dragon-Kapsel fliegt per Autopilot und kann im Notfall von der Erde aus ferngesteuert werden. Der Milliardär Isaacman und seine drei Mitstreiter sollen drei Tage in der Erdumlaufbahn verbringen. Die Crew soll die Erde alle 90 Minuten umrunden, mit einer Geschwindigkeit von fast 30.000 Kilometern pro Stunde. Die Andock-Luke wurde durch eine spezielle Beobachtungskuppel ersetzt, damit die vier Laien-Astronauten die Aussicht ins All besser genießen können. Die Umlaufbahn liegt in einer Höhe von knapp 600 Kilometern und ist damit höher als die der Internationalen Raumstation oder des Hubble-Weltraumteleskops. Laut SpaceX ist es damit der am weitesten von der Erde entfernte Flug eines Menschen seit dem Ende des Apollo-Mondprogramms der NASA im Jahr 1972. Das "Time Magazine" beziffert den Ticketpreis für alle vier Plätze auf 200 Millionen Dollar.
Mehr
Die Mission "Inspiration 4" mit dem milliardenschweren Gründer und Geschäftsführer Jared Isaacman und drei Begleitern ist gestartet. Die SpaceX-Rakete hob vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida ab.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker