VG-Wort Pixel

Berlin Demonstranten bewerfen Frontex-Direktor mit Marmelade


Auf dem Weg zu einer Veranstaltung haben Demonstranten den Direktor der Grenzbehörde Frontex Klaus Rösler mit Beuteln voller Marmelade bewarfen. Mindestens ein klebriges Geschoss traf.

Der deutsche Direktor der europäischen Grenzschutzbehörde Frontex, Klaus Rösler, ist in Berlin mit Marmelade beworfen worden. Rösler wurde am Mittwochabend von einem gefüllten Kunststoffbeutel getroffen, blieb aber unverletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Er war auf dem Weg zu einer Veranstaltung der Schwarzkopf-Stiftung.

Die Marmelade-Beutel kamen von einer Gruppe von etwa 50 Demonstranten, die gegen die Flüchtlingspolitik der EU protestierten. Polizisten verhinderten später, dass sie in den Veranstaltungsraum eindrangen. Bei einer anschließenden Demonstration mit etwa 150 Teilnehmern gab es keine Zwischenfälle.

Die jüngsten Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer haben die Europäische Union in Erklärungsnot gebracht. Kann der Friedensnobelpreisträger des Jahres 2012 weitere Tragödien mit Hunderten von Toten verhindern? Bei einem Krisengipfel der Staats- und Regierungschefs soll an diesem Donnerstag #link;http://europa.eu/rapid/press-release_IP-15-4813_en.htm;ein umfangreiches Aktionspaket# auf den Weg gebracht werden.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker