HOME

Germanwings-Katastrophe: Hier finden Sie den Untersuchungsbericht im Original

Erschreckende Erkenntnisse: Copilot Andreas Lubitz hat den Absturz der Germanwings-Maschine offenbar schon auf dem Hinflug geprobt. Lesen Sie hier den Untersuchungsbericht im Original.

Trümmer der in den Alpen zerschellten Maschine wurden am Berghang zusammengetragen

Trümmer der in den Alpen zerschellten Maschine wurden am Berghang zusammengetragen

Copilot Andreas Lubitz hat den Absturz des Germanwings-Flugs 4U9525 offenbar gezielt vorbereitet und schon auf dem Hinflug geprobt. Das geht aus dem Zwischenbericht der französischen Untersuchungsbehörde Bea hervor. Der Bericht fasst Erkenntnisse zum Unglücksflug und zu den beteiligten Personen zusammen - und gibt außerdem detaillierte Angaben zum vorhergehenden Flug.

Demnach hatte Lubitz den Autopiloten während des Hinflugs von Düsseldorf nach Barcelona mehrfach auf die Minimal-Flughöhe umprogrammiert. Der Untersuchungsbericht zeichnet diese Minuten des Hinfluges auf die Sekunde genau nach. Auf Seite 23 finden Sie das Protokoll.

Hier geht es zum Untersuchungsbericht.

Bea ist die französische Behörde für Flugunfalluntersuchung. Sie ist nach Flugzeugunglücken für die sogenannte Sicherheitsuntersuchung zuständig. Der Zwischenbericht sei "als Geste des Respekts" ins Deutsche übersetzt worden, schreibt sie.

car