HOME

Kamele in der Manege: Düsseldorf will keinen Auftritt von Zirkus mit Wildtieren – kippt nun ein Gericht das Verbot?

Die Düsseldorfer wollen keinen Zirkus mit Wildtieren. Deswegen hat die Stadt dem "Circus Paul Busch" einen Gastauftritt verwehrt. Nun klagt der Zirkus gegen das Verbot – und hat gar nicht so schlechte Aussichten auf Erfolg.

Fatamorgana Kamelshow von Shirin & Alexis bei der Premiere vom 3. Winterprogramm 2019 des Circus Krone im Kronebau

Manege frei? Noch ist nicht sicher, ob der "Circus Paul Busch" im Herbst in Düsseldorf auftreten darf.

Picture Alliance

Manege frei für Pferdedressur, Clowns – und sibirische Kamele: Im Circus Paul Busch sind Wildtiere Teil des Programms. Genau das gefällt nicht jedem. Die Stadt Düsseldorf beruft sich daher auf ein Wildtierverbot im Zirkus und hat einen geplanten Gastauftritt im Herbst im Sinne des Tierschutzes verweigert. 

"Circus Paul Busch" will sein Auftrittsrecht nicht kampflos aufgeben und klagt nun unter anderem mit Unterstützung des Verbands deutscher Circusunternehmen (VDCU) gegen die Stadt Düsseldorf. Nach Berichten der "Westfälischen Rundschau" befindet sich der Zirkus gerade in einem schwebenden Verfahren gegen die Stadt beim Verwaltungsgericht. "Paul Busch" sei im Hinblick auf das Urteil zuversichtlich, denn: Dasselbe Gericht hatte diese Woche in einem Eilverfahren zugunsten eines anderen Zirkus' entschieden. 

Wildtierverbot nicht im Tierschutzgesetz verankert

Dabei handelte es sich um den Zirkus "Charles Knie", der gegen die Stadt Krefeld geklagt hatte. 2016 hatte sich dieser Stadtrat demnach gegen Zirkusauftritte mit Wildtieren entschieden. Da dies aber weder im Tierschutzgesetz verankert sei und außerdem gegen die Berufsfreiheit verstoße, hatte das Gericht dem Zirkus Recht gegeben. 

Monika Piasetzky, die Vorsitzende des Düsseldorfer Tierschutzvereins, sagt zu dem Thema laut "RP Online": "Wilde Tiere gehören nicht in Menschenhand." Die Entscheidung der Stadt, entsprechende Auftritte nicht mehr zuzulassen, sei richtig und wichtig, so die Tierschützerin. Dass diese Verordnung nun vor Gericht angefochten wird, finde sie skurril.

Quellen: wr.de, vdcu-ev, rp-online, circus-paul-busch 

Umstrittene Tierhaltung: Im aktuellen stern: Wie Roncalli und Krone um die Zukunft des Zirkus kämpfen