HOME

Hauptjury: Thomas Höpker

none

Geboren 1936 in München. 1950 erste fotografische Versuche mit einer 9x12-Plattenkamera. 1956-1959 Studium der Kunstgeschichte und Archäologie in Göttingen und München. 1960 Fotoreporter bei der Münchner Illustrierten, 1964 holen Rolf Gillhausen und Henri Nannen ihn als Fotoreporter zum stern.

Ab 1972 arbeitet er als Kameramann und produziert Fernsehdokumentationen in den USA, Kanada und Äthiopien. Dort initiiert er die stern-Hungerhilfe in Äthiopien durch zwei WDR-Fernseh-Dokumentationen über die Hungersnot dort. Arbeitet von 1974 an erst für drei Jahre für den stern in Ost-Berlin und anschließend in New York. 1978-1981 Executive Editor für die amerikanische GEO. 1986-1989 Art Director für den stern in Hamburg.

Thomas Hoepker lebt seit 1989 wieder in New York und war bis Juli 2006 Präsident der internationalen Foto-Kooperative Magnum. Er hat über 20 Fotobücher publiziert und unzählige Ausstellungen gehabt bis zur seit Januar 2007 im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe laufenden Retrospektive.


Diverse Preise bis hin zum Bundesverdienstkreuz schmücken seine Vita.

print