HOME

Während Helmut Schmidts Kanzlerzeit: 100 Mal bewusstlos - trotzdem "politische Pflicht" erfüllt

Alt-Kanzler Schmidt hat mit schweren gesundheitlichen Problemen regiert, offenbarte er auf einer Konferenz der "Zeit". Das habe ihn aber nicht davon abgehalten, seine "politische Pflicht zu tun".

Alt-Bundeskanzler Schmidt äußerte sich zu den gesundheitlichen Problemen, die das Politikerleben mit sich bringt

Alt-Bundeskanzler Schmidt äußerte sich zu den gesundheitlichen Problemen, die das Politikerleben mit sich bringt

Das Leben als Politiker hat SPD-Altkanzler Helmut Schmidt gesundheitlich schwer mitgenommen. "Ich bin nie ganz gesund gewesen", sagte er bei einer "Zeit"-Konferenz zum Thema Gesundheitsstandort Deutschland in Hamburg. Er sei noch keine 50 Jahre alt gewesen, als er gemerkt habe, dass ihm das Leben als Politiker zusetze.

Annähernd 100 Mal bewusstlos

Im Gespräch mit "Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo sagte Schmidt laut "Zeit" weiter, er sei vermutlich annähernd 100 Mal bewusstlos geworden, manchmal auch nur sekundenweise. Das habe ihn aber nicht davon abgehalten, "seine politische Pflicht zu tun". Inzwischen habe er den fünften Herzschrittmacher, und der sei "viel brauchbarer" als der erste.

Schmidt betonte bei der Konferenz nach Angaben der "Zeit", dass die Deutschen weniger neugierig als beispielsweise die Amerikaner seien, was den Gesundheitszustand von Politikern angehe. "Wir wissen nicht, wie gesund die letzten Bundeskanzler waren oder wie gesund Frau Merkel ist. Und es interessiert uns auch nicht."

yps/DPA/AFP / DPA
Themen in diesem Artikel