A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Altkanzler

Neben Helmut Kohl und Willy Brandt gehört Helmut Heinrich Waldemar Schmidt zu den wichtigsten politischen Persönlichkeiten der Bundesrepublik. Sein Krisenmanagement der Hamburger Sturmflut 1962 machte den Senator bundesweit populär, es schloss sich eine Karriere als SPD-Fraktionsvorsitzender im Bonner Bundestag an. Schmidt amtierte als Verteidigungsminister und Finanzminister und wurde nach dem Rücktritt Willy Brandts Kanzler. Er musste den RAF-Terrorismus meistern, scheiterte aber 1982 mit seiner sozialliberalen Koalition, weil die FDP zu Helmut Kohl wechselte. Die eigene Partei fürchtete seine "Schmidt-Schnauze", bekämpfte ihn gar, weil er Atomkraft und Aufrüstung befürwortete. Nach seiner Demission stieg er als Publizist zum einflussreichen politischen Ratgeber der Nation auf. Schmidt, der auch mit Mitte 90 noch raucht, als gäbe es kein Morgen, mischt auch in der Partei wieder kräftig mit. Er empfahl öffentlich Peer Steinbrück als Kanzlerkandidat.

Geheimdienst-Affäre
Geheimdienst-Affäre
BND soll auch Nato-Partner Albanien überwachen

Laut "Spiegel" hat der Bundesnachrichtendienst neben der Türkei seit Jahren auch Albanien im Visier. Der Balkanstaat soll noch vor seinem Nato-Beitritt 2009 auf die Zielliste genommen worden sein.

Politik
Politik
"Spiegel": Auch Nato-Staat Albanien im Visier des BND

Am Donnerstag wird Albaniens Ministerpräsident Rama in Berlin zur Westbalkan-Konferenz erwartet. Kurz zuvor enthüllt der "Spiegel": Sein Land soll Spionageziel des Bundesnachrichtendienstes sein.

Medienbericht
Medienbericht
BND hört Türkei seit 1976 ab

Laut einem Medienbericht wird die Türkei bereits seit 1976 vom Bundesnachrichtendienst abgehört. Bekannt war bisher, dass das Nato-Mitgliedsland seit der Amtszeit Schröders Spionageziel war.

Politik
Politik
"Focus": BND hört Türkei seit 1976 ab

Der Bundesnachrichtendienst (BND) soll die Türkei nach einem Medienbericht bereits seit 1976 ausspionieren. Bisher war lediglich bekanntgewesen, dass das Nato-Mitgliedsland seit der rot-grünen Regierung von SPD-Kanzler Gerhard Schröder offizielles Spionageziel war.

Sommerfest
Sommerfest
SPD-Zeitung lädt toten Dieter Hildebrandt ein

Als die SPD-Zeitung "Vorwärts" zum Sommerfest bat, erhielt auch Dieter Hildebrandt eine Einladung. Nur leider verstarb der Kabarettist 2013. Die SPD bekam ein Fax: "Ich kann leider nicht kommen."

Henry-Kissinger-Professur
Henry-Kissinger-Professur
Peinlicher Eiertanz an der Uni Bonn

Das Verteidigungsministerium finanziert eine umstrittene Professur in Bonn. Der stern hat die Akten gesehen - Dokumente bürokratischer Sturheit und universitärer Wendigkeit.

Zum Tode von Karl Albrecht
Zum Tode von Karl Albrecht
Aldi - eine deutsche Konsumgeschichte

Vor mehr als einem Jahr widmete der stern Aldi eine Titelgeschichte, die durch den Tod von Karl Albrecht nun neue Aktualität erhält. Zum Nachlesen: Eine Konsumgeschichte der Deutschen.

"Schlag den Star"
Mit diesen dummen Antworten blamierte sich der Wendler

Bei Stefan Raabs "Schlag den Star" war Michael Wendler chancenlos. Besonders peinlich seine Performance beim Quiz: Erst wusste er nichts, dann kamen auch noch falsche Antworten hinzu.

Iring Fetscher
Iring Fetscher
Deutscher Politologe im Alter von 92 Jahren verstorben

Als Wissenschaftler hat sich Iring Fetscher immer auch politisch engagiert und schaffte es daneben sogar noch, "ideologiekritische" Märchen zu schreiben. Jetzt ist er mit 92 Jahren gestorben.

TV-Kritik
TV-Kritik "Schlag den Star"
Das Kampfschwein will raus

"Schlag den Star" bleibt trotz Neuerungen mau. Der Wendler lässt sich ohne große Gegenwehr von Axel Stein abledern. Raab stichelt und stichelt, aber das reicht nicht.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Helmut Schmidt auf Wikipedia

Helmut Heinrich Waldemar Schmidt ist ein deutscher Politiker und war von 1974 bis 1982 der fünfte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. In seine Regierungszeit fielen die Gründung des Weltwirtschaftsgipfels im Jahr 1975 und der Terror der linksextremistischen Rote Armee Fraktion, der 1977 in den sogenannten Deutschen Herbst mündete. Ferner war er 1967 bis 1969 Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, 1969 bis 1972 Bundesminister der Verteidigung, 1972 Bundesminister für Wirtschaft und...

mehr auf wikipedia.org