HOME

Niederlande: Kuh entkommt Schlachter und versteckt sich seit Wochen im Wald

Kuh "Hermien" sollte auf die Schlachtbank, doch ihr gelang die Flucht. Seitdem versteckt sich die menschenscheue Kuh in einem Wald. 

Braun-weiße Kuh schaut in die Kamera

Diese Kuh scheint zutraulicher zu sein (Symbolbild)

Picture Alliance

Kuh "Hermien" sollte im Dezember geschlachtet werden. Als hätte das Tier geahnt, was mit ihm passieren sollte floh die Kuh, als sie auf den Lastwagen verladen werden sollte. Das berichtet das Online-Portal "NL Times".

Seit der Flucht versteckt sich das menschenscheue Tier in einem Wald und konnte bisher nicht eingefangen werden. Allerdings gelang es Journalisten, ein Video von der immer wieder flüchtenden Kuh zu machen. Es zeigt, dass es Hermien gut geht.


Inzwischen hat sich die Geschichte der Kuh so weit in den Niederlanden verbreitet, dass sich sogar Pieter van Vollenhoven, der Schwiegersohn der ehemaligen Königin Beatrix, für die Kuh einsetzt. Er forderte via Twitter die Niederländer dazu auf, Geld zu sammeln, damit die Kuh ein neues Zuhause bekommt.

Erfolgreich, denn durch eine Crowdfunding-Kampagne wurden bereits mehr als 50.000 Euro gesammelt. Jetzt, wo die Hilfe organisiert wurde, bleibt nur zu hoffen, dass sich Hermien aus dem Wald irgendwann wieder heraustraut. 

ky
Themen in diesem Artikel