HOME

Kultusminister zu Winnenden: Singuläre Ereignisse, die verhindert werden müssen

Die Kultusminister der Länder haben am Jahrestag des Amoklaufs in Winnenden den Opfern ihr "tief empfundenes Mitgefühl" ausgesprochen.

Die Kultusminister der Länder haben am Jahrestag des Amoklaufs in Winnenden den Hinterbliebenen, Freunden, Schülern und Lehrkräften ihr "tief empfundenes Mitgefühl" ausgesprochen. "Wir denken auch an alle diejenigen, die heute wieder an der Albertville-Realschule unterrichten und lernen und für die der Schulalltag sicher noch nicht wieder eingekehrt ist", erklärte der Präsident der Kultusministerkonferenz, Ludwig Spaenle, am Donnerstag in Berlin.

Amokläufe seien singuläre Ereignisse, die nicht symptomatisch für den Zustand in deutschen Schulen stünden. "Dennoch müssen alle Anstrengungen unternommen werden, um solche Gewalttaten zu unterbinden", forderte Spaenle. Dies könne nicht allein durch die einzelne Schule geleistet werden, sondern bedürfe der Unterstützung aller gesellschaftlichen Gruppierungen.

"Schulen sollen und müssen aber weiterhin offene Orte der Kommunikation und Begegnung sein", hob der bayerische Kultusminister hervor. Gewaltbereitschaft sei kein Problem von Familien und Schulen allein, sondern ein gesellschaftliches, fuhr Spaenle fort. Deshalb sei eine intensive Zusammenarbeit von Schulen mit Einrichtungen der Jugendhilfe oder der Polizei ebenso erforderlich wie die Beteiligung an lokalen Netzwerken gegen Gewalt.

Der Minister verwies auf zahlreiche Maßnahmen zur Gewaltprävention, die als Reaktion auf die Gewalttaten in Erfurt und Winnenden von den Ländern getroffen wurden. Diese setzen insbesondere darauf, dass Kinder und Jugendliche soziales und werteorientiertes Verhalten erlernen und Konflikte gewaltlos austragen. "Einige Länder haben spezielle Notfallpläne entwickelt, in denen der Umgang mit besonderen (Gefahren-)Situationen dargestellt wird", erläuterte Spaenle. Derartige Pläne würden in den Schulen mit den Kollegien besprochen, um mögliche Handlungsformen durchzuspielen und dadurch Sicherheit zu gewinnen.

APN / APN