HOME

Loveparade-Veranstalter Schaller entschuldigt sich: "Ich kann es nicht rückgängig machen"

In einer Fernsehsendung, die am Donnerstagabend ausgestrahlt wird, entschuldigt sich der Loveparade-Veranstalter Rainer Schaller bei den Angehörigen der Opfer.

Loveparade-Veranstalter Rainer Schaller hat sich nach der Massenpanik im Juli mit 21 Toten bei den Hinterbliebenen der Opfer entschuldigt. "Es tut mir unendlich leid, ich kann es nicht rückgängig machen", sagte Schaller in der SAT.1- Sendung "2010 - Der große Jahresrückblick", die am Donnerstagabend ausgestrahlt werden sollte. Bei dem Techno-Event in Duisburg waren auch Hunderte verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt in einem Mammutverfahren wegen fahrlässiger Tötung gegen unbekannt. Das Sicherheitskonzept der Massenparty steht massiv in der Kritik.

"Mir ist auch bewusst, dass ich als Veranstalter eine moralische Verantwortung habe", sagte der Unternehmer in der Sendung. Er bitte darum, dass die Schuldfrage juristisch geklärt werde. "Ich werde mich auch hier einer eventuellen Verantwortung stellen."

Der Innenausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags in Düsseldorf hatte die Katastrophe seit dem Sommer mehrfach auf der Tagesordnung. Schaller war eingeladen worden, hatte sich aber durch Anwälte vertreten lassen.

DPA / DPA
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus