VG-Wort Pixel

Unglück in Costa Rica Nach Flugzeugabsturz: McFit bestätigt Tod von Gründer Rainer Schaller

McFit-Chef Rainer Schaller
Rainer Schaller hatte in den 90er Jahren die Fitness-Kette McFit gegründet und war mit den Studios zum Millionär geworden
© McFIT Global Group
Vor zwei Wochen war Rainer Schaller, Gründer der Fitnessstudio-Kette McFit, mit seinem Privatflugzeug vor der Küste von Costa Rica abgestürzt. Nun gibt es die traurige Gewissheit: Der Unternehmer ist tot. 

Der bekannte Unternehmer Rainer Schaller, Gründer der Fitnessstudiokette McFit, ist tot. Das gab McFit am Freitag über seinen Instagramaccount bekannt. Demnach hätten die costa-ricanischen Behörden die beiden bislang einzig geborgenen Leichen als Schaller und dessen Sohn identifiziert. Das Privatflugzeug des Unternehmers war am 21. Oktober aus bislang unbekannten Gründen nahe der Karibikküste abgestürzt. An Bord der Maschine waren neben Schaller selbst auch seine Partnerin, die beiden Kinder, ein weiterer Deutscher und der Schweizer Pilot. 

Flugzeugabsturz von McFit-Gründer: Luftfahrtexperte über Absturzursache

Behörden hatten Suche nach Vermissten bereits eingestellt

"Mit großer Bestürzung haben wir die traurige Gewissheit erhalten, dass unser Gründer Rainer Schaller und sein Sohn als Verstorbene des Flugzeugabsturzes in Costa Rica identifiziert wurden. Seine Lebensgefährtin, deren Tochter, einer unserer Kollegen sowie der Pilot, die ebenfalls an Bord waren, befinden sich weiterhin unter den Vermissten", heißt es in der Erklärung.

Erst am Dienstag hatten die Behörden nach elf Tagen die Suche nach den Vermissten eingestellt – nur zwei der fünf Passagiere waren gefunden worden. "Wir haben alles Menschenmögliche getan", sagte der Direktor der costa-ricanischen Küstenwache, Martín Arias. Die im Süden Mexikos gestartete Privatmaschine war nach Angaben der costa-ricanischen Behörden auf dem Weg zum Flughafen der Provinz Limón abgestürzt, nachdem der Kontakt zu ihr abgebrochen war. 

Schaller hatte in den 90er Jahren die Fitness-Kette McFit gegründet und war mit den Studios zum Millionär geworden. Später war er auch als Veranstalter der Technoparty Loveparade tätig. 

Quellen: Instagramaccount McFit; dpa / AFP

yks

Mehr zum Thema

Newsticker