HOME

Mehr als 2000 Schüler erkrankt: Gift als möglicher Auslöser für Brechdurchfälle

Die Zahl der Berliner Kinder und Jugendlichen mit Durchfall und Erbrechen ist sprunghaft in die Höhe gestiegen und hat sich mehr als verdreifacht. Jetzt gilt auch Gift als ein möglicher Auslöser.

In Berlin hat sich die Zahl der bekannten Durchfallerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen von 600 auf 2176 erhöht. Als Ursachen kämen Noroviren oder ein Gift in Frage, sagte Marlen Suckau, Referatsleiterin für Infektionsschutz in der Gesundheitsverwaltung, am Freitag. "Ich gehe davon aus, dass es noch mehr Fälle geben wird", sagte sie. Die genaue Ursache ist noch immer unklar. "Wir sind fieberhaft dabei zu untersuchen, worum es sich handelt", sagte die Staatssekretärin für Gesundheit, Emine Demirbüken-Wegner (CDU). Sie betonte aber, dass es sich nicht um schwere Krankheiten handele. Erst in zwei Wochen rechnet die Verwaltung mit Ergebnissen.

Essen von daheim

58 Schulen, 22 Kitas und zwei weitere Einrichtungen sind betroffen. Eine Kita und eine Schule seien geschlossen worden. Bekannte Erkrankungen gibt es in fast allen Bezirken. Allein in Marzahn-Hellersdorf sind rund 500 Kinder betroffen. Demirbüken-Wegner empfahl Eltern, ihren Kindern zunächst sicherheitshalber Essen von zu Hause mitzugeben.

Seit Dienstag sind in vier ostdeutschen Bundesländern mehrere tausend Kinder und Jugendliche erkrankt. Sie leiden unter Durchfall und Erbrechen. In Berlin mussten drei Erkrankte in Kliniken behandelt werden. Zwei wurden bereits entlassen. Am Freitagvormittag hatte die Bildungsverwaltung zunächst noch von rund 600 Fällen gesprochen.

DPA / DPA
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus