VG-Wort Pixel

NRW Messer-Attacke nach Streit unter Teenagern – 14-Jähriger an Bushaltestelle erstochen

Eine Kerze und Blumen liegen an einer Haltestelle an der in der Nacht ein 14 Jahre alter Junge erstochen wurde.
Eine Kerze und Blumen liegen an einer Haltestelle an der in der Nacht ein 14 Jahre alter Junge erstochen wurde.
© Caroline Seidel / dpa
Blutige Auseinandersetzung mitten in der Nacht zum Sonntag: Nach einem Streit hat ein 17-Jähriger einen 14-jährigen Teenager mit dem Messer attackiert und schwer verletzt. Polizisten und Notarzt versuchten, den Jungen zu retten, doch er erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus.

In der Nacht zum Sonntag kam es in Essen zu einem schrecklichen Verbrechen, für das noch jede Erklärung fehlt. An der Bushaltestelle "Von-Ossietzky-Ring" in Essen-Horst zu einer Auseinandersetzung zwischen Teenagern. Ein vermutlich betrunkener 17- Jähriger geriet um etwa 2.50 Uhr in Streit mit einem vierzehnjährigen Jungen, so die Polizei. Worum es ging, ist unklar. Doch der Streit eskalierte und der Ältere stach den 14-Jährigen in den Oberkörper und verletzte ihn schwer. 

Als erstes trafen Polizisten am Ort des Verbrechens ein. Sie leisteten erste Hilfe bei dem verletzten Jungen, solange, bis ein Notarzt die Versorgung übernahm. Der 14-Jährigen wurde später in ein Krankenhaus gebracht. Doch die Hilfe kam zu spät, die Verletzungen waren zu schwer. Der Junge starb im Krankenhaus. 

Mehrere Personen anwesend

Eine Polizeisprecherin sagte am Sonntag, die Jugendlichen seien in der Nacht zum Sonntag in einer Gruppe mit mehreren Personen unterwegs gewesen. Nicht alle von ihnen seien minderjährig gewesen.

Aus noch unbekannten Gründen kam es dann zu dem Streit. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand habe der 17-Jährige einmal auf den Jüngeren eingestochen und ihn dabei schwer im Bereich des Oberkörpers verletzt.

In der Nacht begann sofort die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter. Dabei wurde ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera eingesetzt. Die Beamten konnten den 17-Jährigen in einem Grünstreifen in der Nähe des Tatortes aufspüren und festnehmen. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet, die die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen hat. Zeugen, die den Streit oder die Tat beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 bei der Polizei zu melden.

An der Bushaltestelle wurden inzwischen Blumen abgelegt und eine Kerze entzündet. Über die Hintergründe des Streits gibt es noch keine Informationen. Auch ist unklar in welchem Verhältnis die beiden Jugendlichen zueinander standen.

kra / mit DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker