HOME

Mont Blanc: Retter geben Verschüttete auf

Nach dem schwersten Unglück des Jahres in den Alpen gibt es für die acht Bergsteiger, die am Mont Blanc verschüttet sind, keine Hoffnung mehr. Rettungskräfte fanden bislang lediglich zwei Rucksäcke und einen Schuh. Vermutlich wurde die Gruppe durch einen Lawinenabgang in die Tiefe gerissen.

Nach einem Lawinenabgang am Mont Blanc gab es am Montag keine Hoffnung mehr für die Rettung von acht vermissten Bergsteigern. Damit war das Unglück vom Sonntag das schwerste dieses Jahres in den Alpen. "Es gibt keine Chancen, noch jemand lebend zu finden", sagte die französische Innenministerin Michèle Alliot-Marie nach einem Besuch der Region bei Chamonix.

Bei den Vermissten handelt es sich um fünf Österreicher und drei Schweizer. Sieben weitere Mitglieder der Gruppe wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Von ihnen mussten nur drei über Nacht bleiben. Ausgelöst wurde das schwerste Lawinenunglück in den französischen Alpen seit zehn Jahren, als sich gegen drei Uhr früh am Mont Blanc du Tacul ein etwa 200 Meter breites Stück Gletschereis löste und auf einen für den Gipfelaufstieg oft benutzten Weg stürzte.

Dieser als Sérac bezeichnete Eisbrocken brach in einer Höhe von 3600 Metern ab, wie die Behörden im Departement Haute-Savoie mitteilten. Dort wurde sofort eine umfangreiche Suchaktion gestartet, an der mehrere Dutzend Einsatzkräfte, Ärzte, Spürhunde und vier Hubschrauber mitwirkten. "Das ist eine für Lawinenabgänge bekannte Gegend", sagte die Alpinistin Marika Zimmermann dem Fernsehsender France-2. "Sie waren im Steig, aber die Lawine hat den Steig zerstört."

Die Einsatzkräfte fanden nur zwei Rucksäcke, einen Schuh und ein Lawinenalarmgerät. Polizeisprecher Regis Lavergne sagte dem Fernsehsender TF1, es werde vermutet, dass die vermissten Bergsteiger 1000 bis 1500 Meter in die Tiefe gerissen worden seien. "Der Führer rief: ’Lauft schnell! Lauft schnell!’", berichtete im Krankenhaus der 30-jährige Überlebende Nicolas Duquesne aus Nizza. "Wir hatten gerade noch Zeit, um nach rechts auszuweichen, bevor wir getroffen wurden. Wir hatten wirklich Glück." Duquesne sagte, das Gletschereis habe sich völlig lautlos gelöst.

Zuerst waren zehn Bergsteiger als vermisst gemeldet worden. Zwei Italiener meldeten sich jedoch nach ihrem geglückten Abstieg. Der Mont Blanc du Tacul markiert eine der Routen zum Mont Blanc, dem mit 4810 Meter höchsten Berg in Westeuropa. Erfahrene Bergsteiger können den Aufstieg zum Mont Blanc du Tacul in einem Tag bewältigen, bis zum Mont Blanc ist es dann noch mindestens ein weiterer Tag.

AP / AP
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus