HOME

Nach Kontrolluntersuchung: Mandela aus Krankenhaus entlassen

Nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt ist der frühere südafrikanische Präsident Nelson Mandela wieder entlassen worden. Seit einer Gallensteinoperation 2012 befindet er sich in ständiger Behandlung.

Der frühere südafrikanische Präsident Nelson Mandela, 94, ist nach einer Untersuchung wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. "Nelson Mandela ist diesen Nachmittag nach einer erfolgreichen Untersuchung in einer Klinik in Pretoria in sein Haus in Johannesburg zurückgekehrt", sagte ein Sprecher des Präsidialamts am Sonntag. Es gehe Mandela gut, und er werde wie gehabt von einem medizinischen Team weiter betreut.

Mandela war am Samstag für eine Kontrolluntersuchung ins Krankenhaus gebracht worden. Der Friedensnobelpreisträger war Ende 2012 wegen einer Lungeninfektion und einer anschließenden Gallensteinoperation in einer Klinik in der Hauptstadt Pretoria behandelt worden. Seit seiner Entlassung Ende Dezember wurde er zu Hause betreut.

Mandela war der erste schwarze Präsident Südafrikas. Wegen seines Kampfes gegen das rassistische Apartheid-System hatte er bis zu seiner Freilassung im Februar 1990 fast drei Jahrzehnte in Haft gesessen.

mme/DPA / DPA