HOME

Grausame Wilderei: Orang-Utan-Weibchen mit 74 Schüssen durchsiebt, doch "Hope" lebt

Höllische Schmerzen muss ein Orang-Utan-Weibchen im Dschungel von Sumatra ertragen haben. Unbekannte Wilderer misshandelten und durchlöcherten das Tier mit 74 Gewehrkugeln und brachen ihm mehrere Knochen. Das Baby der Affendame starb.

Orang-Utan in Indonesien mit 74 Schüssen durchlöchert

Die auf Sumatra und Borneo heimischen Orang-Utans sind vom Aussterben bedroht. Wissenschaftler schätzen den Bestand auf etwa 100.000 Tiere (Symbolbild)

DPA

Als die Retter das Röntgenbild sahen, trauten sie ihren Augen kaum. 74 Geschosse, offenbar abgefeuert aus einem Luftgewehr, steckten im kleinen Körper der Orang-Utan-Dame, die sie am Samstag schwer verletzt in einem Waldgebiet auf der indonesischen Insel Sumatra gefunden hatten. Die Aufnahmen zeigen Projektile im Kopf, Oberkörper, den Armen sowie im Unterleib des Tieres, das etwa 30 Jahre alt sein soll. In der Nähe fanden Bewohner auch ein etwa einen Monat altes Orang-Utan-Baby, mutmaßlich das Kind des geretteten Tieres. Das abgemagerte und ebenfalls misshandelte Junge sei auf dem Weg in eine Auffangstation in der Provinz Aceh an Unterernährung verstorben, berichtet ein Mitarbeiter der örtlichen Naturschutzbehörde.

"Hope" auf dem Weg der Besserung

Neben den Schussverletzungen stellten Tierärzte im Krankenhaus bei der Mutter auch mehrere Knochenbrüche und Schnittwunden an den Beinen fest. Wer dem Tier die Verletzungen beigebracht hat, ist unklar. Berichten zufolge geht es dem Weibchen trotz der schweren Verletzungen mittlerweile besser. Wie das Wald- und Forstministerium weiter berichtet, wurde die Affendame auf den Namen "Hope" (Hoffnung) getauft. Orang-Utans gelten seit Jahren als ernsthaft gefährdet. Schätzungen zufolge leben auf Sumatra und der Nachbarinsel Borneo derzeit nur noch etwa 100.000 Sumatra- beziehungsweise Borneo-Orang-Utans - Tendenz fallend. Laut der Roten Liste der Weltnaturschutzorganisation IUCN sind die auch als "Waldmensch" bekannten Kletterkünstler sogar vom Aussterben bedroht (Critically dangered). Ihr größter Feind ist nach wie vor der Mensch, der rücksichtslos Urwälder rodet und den Tieren auf der Suche nach Rohstoffen und Bauland ihren Lebensraum nimmt. 

Orang Utan im Wasser: Eindrucksvolles Bild zeigt, warum wir auf die Inhalte unserer Lebensmittel achten sollten
js / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(