VG-Wort Pixel

Videospielklassiker in Ihrer Straße Auf Google-Maps läuft heute Pac Man


Google Maps hat allen Prokrastinationsfreunden zum 1. April ein schönes Geschenk gemacht: Die Ansicht lässt sich auf Pac Man umstellen und den gelben Vielfraß durch die eigene Nachbarschaft steuern.

Google Maps erfreut seine Nutzer zum 1. April mit einem besonderen Gimmick: Der Kartendienst kann heute so umgestellt werden, dass in der Karte Pac Man, ein Videospiel-Klassiker aus den Achtzigern, gespielt werden kann. Die Effizienz in den Büros ist damit heute extrem gefährdet.

Neben der üblichen Straßen- und Satellitenansicht gibt es für kurze Zeit die Pac Man-Ansicht. Mit einem Klick auf den Button links unten, werden die Straßenzüge in den gewohnt schwarz-blauen Look des Kult-Spiels verwandelt. Der gelbe Vielfraß kann mit den Cursortasten navigiert werden. Je mehr Straßenzüge in der Ansicht sichtbar sind, desto kniffliger und aufregender wird das Ganze. Profis wählen möglichst viele zweispurige Straßen im Ausschnitt.

Sind in der eigenen Ansicht zu wenig Straßen, um ein Spiel zu generieren, gibt Google Maps die Möglichkeit einen Ausschnitt "Auf gut Glück" zu wählen und dem Nutzer wird ein zufälliger Ort angezeigt. Ansonsten ist alles wie gewohnt: Gelber Pac Man, Punkte die gefressen werden müssen, Bonus-Kirschen, Originalsound und die vier bunten Geister Blinky, Pinky, Inky und Clyde. Oder zu Deutsch: Roter, Pinker, Blauer und Langsamer.

Carolyn Moyé

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker