VG-Wort Pixel

Rheinland-Pfalz Hochwasser im Rhein steigt: Anwohner "hoffen und beten"

Sehen Sie im Video: Rhein tritt in Rheinland-Pfalz immer stärker über die Ufer.




Das Hochwasser am Rhein steigt in Rheinland-Pfalz weiter an, wenn auch zum Teil nur noch geringfügig. Wie das Hochwassermeldezentrum in Mainz am Dienstag mitteilte, sind im Oberrhein die Höchststände bis Worms erreicht, die Stände könnten jedoch in den kommenden Tagen erneut ansteigen. Der Deutsche Wetterdienst in Offenbach sagte am Dienstag weiteren Regen im Laufe der Woche voraus.   O-Ton Marie-Luise Kelch, Gastwirtin "Jetzt hoffen wir nur und beten zum lieben Gott, dass er uns erhört, dass wir kein Wasser kriegen. Wasser haben wir vor erst im Bierkeller unten und dann steht eine Pumpe drin und so wie das Wasser rein läuft, pumpt die Pumpe das wieder raus. Aber so wie es aussieht, müssen wir doch alles wieder räumen." Die Schifffahrt blieb in Rheinland-Pfalz laut der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt in Bonn über weite Strecken auf dem Rhein verboten. Die Hochwassermarke II war am Dienstag an den Pegeln Maxau, Speyer, Bingen und Koblenz, Andernach und Oberwinter überschritten.
Mehr
Schon ist der Pegel des Rheins so weit gestiegen, dass das Hochwasser in Rheinland-Pfalz die Häuser der Anwohner bedroht. Doch es soll noch mehr regnen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker