Berlin Bankräuber räumen 100 Schließfächer leer


Rififi lässt grüßen: Mitten in Berlin sind Einbrecher in eine Commerzbank-Filiale gestiegen und haben rund 100 Schließfächer leer geräumt. Die Täter hatten zuvor in aller Seelenruhe eine dicke Mauer durchbrochen.

Hollywood reifer Einbruch in Berlin: Am Wochenende sind Bankräuber durch eine starke Wand in die Kellerschließfächer der Commerzbank-Filiale am Kurfürstendamm eingebrochen und haben rund 100 Schließfächer ausgeräumt. Die Einbrecher machten sich Bauarbeiten an dem Gebäude am Olivaer Platz zunutze, das vollständig eingerüstet und mit einer Plane abgedeckt ist. Die laut Polizei mindestens vier Täter ließen die Stahltür des Tresorraums unbehelligt und stemmten stattdessen zeitaufwendig die Mauer auf. In das Kellergeschoß, wo sich die Schließanlage befindet, waren die Bankräuber durch einen Deckendurchbruch gelangt, der im Rahmen der Bauarbeiten vorgenommen worden war.

"Das ist für uns der Supergau"

Im Tresorraum hatten die Täter dann leichtes Spiel: Die Schließfächer ließen sich, wie die Bank einräumte, mit Hammer und einem starken Schraubenzieher relativ leicht aufbrechen. Die Bankräuber gaben sich mit "weniger als 125" von insgesamt 500 Schließfächern zufrieden. Über den materiellen Schaden sowie über Schäden durch gestohlene oder verbrannte Unterlagen gibt es laut Commerzbank noch keinen Überblick. Ein Bankensprecher sagte, jedes Fach sei mit 26.000 Euro versichert. Der Bruch sei auch ein Schlag gegen das Vertrauen der Kunden: "Das ist für uns furchtbar und der Supergau", fügte er hinzu.

Die Tat wurde erst am Montag gegen 6.30 Uhr von Bauarbeitern entdeckt. Sie alarmierten die Feuerwehr; die Täter hatten einen Brand gelegt, um offenbar Spuren zu verwischen. Bereits um 5 Uhr hatte es einen Alarm gegeben, doch der zuständige Wachdienst glaubte an einen Fehlalarm und rückte unverrichteter Dinge wieder ab. Und auch ein Zeuge, der bereits am Sonntag Geräusche aus dem Gebäude gehört hatte, schöpfte keinen Verdacht: Er hielt sie für Baulärm.

joe/AP AP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker