HOME

Kinderpornographie: Europol sucht Kinderschänder - und bittet mit diesen Bildern um Ihre Hilfe

Europol schlägt Alarm: Die Ermittler stellen eine immer stärkere Verbreitung von Kinderpornos im Internet fest. Bei der Suche nach den Tätern sollen jetzt wir alle mithelfen. Bei einem neuen Europol-Projekt geht es um Teppiche, T-Shirts und Warmwasser-Boiler.

Diese Häuser sind im Hintergrund aus einem Fenster zu sehen gewesen. Europol fragt: Kennt jemand diese Gebäude?

Diese Häuser sind im Hintergrund aus einem Fenster zu sehen gewesen. Europol fragt: Kennt jemand diese Gebäude?

Im Kampf gegen die sexuelle Misshandlung von Kindern setzt die europäische Polizeibehörde Europol jetzt auch auf eine neue Webseite, um Täter und Opfer zu finden. Unter www.europol.europa.eu/stopchildabuse sind zunächst 20 Fotos von gewöhnlichen Alltagsobjekten wie Duschkabinen, T-Shirts oder Spülmittelflaschen zu sehen. Sie alle stammen aus Kinderporno-Aufnahmen, daher ist die Auflösung der Bilder auch zum Teil vermindert.

Die Ermittler hoffen, dass irgendjemand eines dieser Objekte oder ihre Umgebung wiedererkennt, vielleicht von einem Besuch bei einem Bekannten. Diese besondere Form der "Schwarmintelligenz" soll helfen, die Täter zu identifizieren und mögliche Opfer zu retten. Hinweise - auch anonyme - können auf der Webseite sofort an die Behörde weitergegeben werden.

Europol: Kinderpornos verbreiten sich immer mehr

Auf einem Bild sind beispielsweise eingeschneite Häuser zu erkennen. Sollte ein Anwohner hier seinen Heimatort erkennen, kann die Polizei des betreffenden Staates sofort tätig werden. Auch wenn einige der Objekte lediglich einem bestimmten Land oder einem Kulturkreis zugeordnet werden können, ist dies schon eine Hilfe für die Ermittler, die in den betreffenden Fällen bislang schon unzählige Spuren verfolgt haben - ohne Erfolg.

Hintergrund für das neue Europol-Projekt mit dem Namen "Stop Child Abuse - Trace an Object" ("Stopp Kindesmisshandlung - spüre ein Objekt auf") ist die immer stärkere Verbreitung von Kinderporno-Videos im Internet in den vergangenen Jahren. Die Täter tauschen ihre Aufnahmen zum Beispiel anonym über das sogenannte Darknet, den verdeckten Teil des Netzes, aus. Die neue Webseite soll die Täter aus ihrer Anonymität herausholen.

Ralf Zitzmann Unbreakable
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(