HOME

Strecke Köln - Aachen: Computerpanne legt Bahnverkehr lahm

Nach zahlreichen wetterbedingten Störungen des Bahnverkehrs in den Weihnachtsferien hat am Samstag eine Computerpanne Fern- und Regionalverbindungen der Deutschen Bahn auf der Strecke Köln - Aachen für mehr als sechs Stunden lahmgelegt.

Nach zahlreichen wetterbedingten Störungen des Bahnverkehrs in den Weihnachtsferien hat am Samstag eine Computerpanne Fern- und Regionalverbindungen der Deutschen Bahn auf der Strecke Köln - Aachen für mehr als sechs Stunden lahmgelegt.

Hunderte aus Richtung Köln kommende Bahnreisende mussten seit Samstagmorgen spätestens am Bahnhof Horrem in Busse umsteigen, weil das elektronische Stellwerk Düren seit 7.20 Uhr wegen einer technischen Störung ausgefallen war, wie ein Bahnsprecher am Samstag in Düsseldorf der Nachrichtenagentur DAPD sagte. Erst mehr als sechs Stunden später, um 13.35 Uhr rollte der gesamte Zugverkehr zwischen Aachen und Köln wieder. Allerdings kam es weiterhin zu vereinzelten Verspätungen.

Grund der Störung war nach diesen Angaben der Ausfall von zwei Com-Servern, die ausgetauscht werden mussten. Zwischen Horrem und Aachen konnten deshalb keine Züge verkehren. Betroffen waren den Angaben zufolge sechs Regionalverbindungen und die zwei Fernverbindungen nach Brüssel und Paris. Lediglich eine Regionalbahn verkehrte am Samstagvormittag auf der Strecke.

Reisende des Fernverkehrs mussten in Köln in Busse umsteigen, die sie nach Belgien brachten, wo sie ihre Bahnreise in belgischen Zügen fortsetzen konnten.

APN / APN